Freizeit und Konzerte

Mehr als 30 Konzerte am See: Heimatalm bietet ab Samstag Festival im Biergarten

Dein ist mein ganzes Herz: Heinz Rudolf Kunze tritt mit seinem Ohrwurm und vielen anderen Liedern am 7. August an der Heimatalm am Werratalsee auf.
+
Dein ist mein ganzes Herz: Heinz Rudolf Kunze tritt mit seinem Ohrwurm und vielen anderen Liedern am 7. August an der Heimatalm am Werratalsee auf.

Von Samstag an wird es an der Heimatalm am Nordufer des Werratalsees zehn Wochen mehr als 30 Livekonzerte geben.

Eschwege – In erster Linie wendet sich das Angebot mit den mehr als 30 Livekonzerte an Anhänger von Schlager, Blas- und Stimmungsmusik.

Dabei sind aber auch Künstler wie Heinz Rudolf Kunze („Dein ist mein ganzes Herz“), Moop Mama (Brassband) oder Voxxclub. Den Auftakt macht am Samstag die Unterhaltungsband Swagger.

Der Konzertsommer an der Heimatalm ist dreigeteilt. Zum einen gibt es das sogenannte Biergarten-Festival mit bekannten Künstlern am Freitag und Samstag. Dazu kommt die Veranstaltung Blasmusik unlimited, die jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr verschiedene Künstler präsentiert. Außerdem gibt es immer donnerstags mit verschiedenen Künstlern aus Hessen und Thüringen die sogenannten Hut-Konzerte.

Biergarten Festival

17 Bands und Solokünstler stehen bereits fest, die immer freitags uns samstags auftreten werden. Neben Heinz Rudolf Kunze am 7. August werden beispielsweise auch die Geschwister Hofmann am 23. Juli dabei sein.

Auch bekannte Partybands, die ansonsten bei Zeltfesten für Stimmung sorgen wie Swagger, Timeless oder Estanas sind dabei. „Wir wollen auch den heimischen Künstlern wieder eine Bühne bieten“, sagt Veranstalter Christian Mehler. Die Bands seien heiß darauf, wieder zu spielen. Ausverkauft sind schon die Konzerte der Estana, Fäaschtbänkler und Thanas.

Blasmusik unlimited

Auch hier legt der Veranstalter Wert auf eine Mischung zwischen regionalen und überregionalen Kapellen. Die Heuberg Musikanten sind ebenso mit dabei wie die Blechbuben, die Original Lindenblatt Musikanten oder Polkabeatz.

Zwischen 4. Juli und 5. September gibt es genau zehn Konzerte – jedes dauert zwei Stunden. Für alle Sonntage kann man eine sogenannte Flatrate buchen. Man zahlt einmal Eintritt und kann an jedem Sonntag dabei sein. „Ab dem sechsten Konzert lohnt es sich schon“, sagt Mehler.

Hut-Konzerte

Sie finden in der Regel am Donnerstag statt. Wer genau Livemusik bietet, ist eine Überraschung. Zwischendurch geht ein Hut herum, in dem man seine Spende für die Kapelle deponieren kann.

Tickets

Die Eintrittskarten (zwischen 5 und 42 Euro) gibt es ausschließlich online unter biergarten-festival.de. Sofern nach dem Online-Ticketverkauf noch Karten zur Verfügung stehen, gibt es eine Abendkasse. „So können wir garantieren, dass alle Besucher registriert sind und nicht mehr Besucher kommen, als erlaubt sind“, sagt Mehler. Bis zu 500 Ungeimpfte mit Genesungs- oder Testbescheinigung wären derzeit möglich. Das volle Kontingent wollen die Veranstalter aber nicht ausschöpfen.

Hygieneplan

Die Bühne ist mit ausreichend Abstand zur Heimatalm aufgebaut. Die Konzerte kann man an Bierzeltgarnituren, die mit mindestens 1,5 Meter Abstand aufgebaut sind, verfolgen. Für den Konzert-Biergarten gibt es eine Extratheke und separate Toiletten.

Verlosung

Die WR verlost zusammen mit der Heimatalm zweimal zwei Tickets sowohl für Heinz Rudolf Kunze als auch für Anita und Alexandra Hofmann. Wer gewinnen möchte, ruft bis Samstag, 12 Uhr, unser Glückstelefon unter 0 56  51/33 59 40 an und nennt das Stichwort „Kunze“ oder „Hofmann“ sowie Name und Adresse (es fallen Telefongebühren für das deutsche Festnetz an). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es entscheidet das Los. Mitarbeiter und Angehörige der WR sind ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch informiert, und auf die Gästeliste gesetzt.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare