Mehr Arbeitslose: Arbeitsmarkt im Werra-Meißner-Kreis entgegen dem Trend

Werra-Meißner. Der Arbeitsmarkt im Werra-Meißner-Kreis entwickelt sich entgegen dem Trend: Als einzige Geschäftsstellen im Agenturbezirk Kassel ist in Eschwege und Witzenhausen die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen gestiegen.

In Eschwege haben sich im Januar 2068 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 282 mehr als im Vormonat und 25 mehr als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vorjahr von 7,2 auf 7,3 Prozent gestiegen.

In Witzenhausen haben sich im Januar 1566 Arbeitslose gemeldet, das sind 160 mehr als im Dezember und 36 mehr als im vergangenem Januar. Trotz des Anstiegs blieb die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbereich Witzenhausen konstant bei 6,9 Prozent. (dir)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare