Vier Taten sind bekannt

Mehrere Außenspiegel beschädigt: Polizei geht von Bande aus

Eschwege. In Eschwege sind erneut an zwei Autos die Außenspiegel mutwillig abgetreten worden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zu zwei weiteren Taten, die sich an den Weihnachtsfeiertagen ereignet haben.

Im ersten der nun bekannt gewordenen Fälle ist der rechte Außenspiegel eines blauen Renault Clio entweder abgetreten oder abgeschlagen worden, der in der Niederhoner Straße 14 auf einem Parkplatz abgestellt war. Den Schaden beziffert die Polizei auf 150 Euro. Der zweite Fall ereignete sich ebenfalls in der Niederhoner Straße in Höhe der Hausnummer 30: Auch hier wurde, dieses Mal bei einem silbernen Opel Meriva, der rechte Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen. Der Schaden ist hier mit 300 Euro doppelt so hoch wie beim ersten Fall.

Obwohl in diesen beiden Fällen ein Tatzeitraum von Montag, 19 Uhr, bis Dienstag, 16.55 Uhr angegeben wird, geht die Polizei davon aus, dass diese beiden Taten in Zusammenhang mit einer weiteren stehen, die am Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr passiert ist: Ebenfalls in der Niederhoner Straße wurde beobachtet, wie eine vierköpfige Gruppe an zwei geparkten Wagen die Außenspiegel abgetreten haben; entstanden ist ein Schaden von 400 Euro.

Sowohl die Tatzeit als auch der Tatraum und die Art und Weise der Beschädigung lassen der Polizei zufolge auf einen Zusammenhang schließen. Hinweise erbitten sich die Beamten unter Telefon 0 56 51/9250. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare