Feuerwehreinsatz

Mikrowelle fängt in Wohnhaus an der Leuchtbergstraße Feuer

+
Der Mikrowellenbrand entstand in einem Haus an der Leuchtbergstraße.

In der Leuchtbergstraße ist es am Montagabend zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Eine Mikrowelle hatte Feuer gefangen. Schwer verletzt wurde niemand.

Im ersten Obergeschoss einer Wohnung hatte die Mikrowelle einer Frau beim Essenzubereiten gegen 18.50 Uhr Feuer gefangen. 

Wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte vor Ort und beförderten die qualmende Mikrowelle aus dem Haus. Anschließend wurde die Wohnung gründlich gelüftet. Um 19.10 Uhr rückten die anwesenden Feuerwehrmänner wieder ab. Es entstand geringer Sachschaden. Die Leuchtbergstraße war während des Einsatzes abgesperrt.

Die Bewohnerin der Wohnung wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort notärztlich versorgt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare