Zertifikat für Naturpark

Geo-Naturpark erhält Zertifikat - das hat ein Naturpark-Mobil damit zu tun

+
Akutes Thema Klimawandel: Auch dieses bringt der Geo-Naturpark insbesondere Jugendlichen näher – und wurde für dieses Engagement nun ausgezeichnet.

Die Umweltbildung des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land ist ausgezeichnet: Das haben die Umwelt-, Kultus- und Sozialministerien des Landes Hessen befunden.

Der Geo-Naturpark bekam das Zertifikat „Lernen und Handeln für unsere Zukunft: Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ verliehen. Das Zertifikat ist ein Gütesiegel und erleichtert es Schulen und Kindergärten, qualifizierte Bildungspartner zu finden.

Es honoriere methodisch-didaktische Qualität, Zuverlässigkeit, Kontinuität und vor allem die klare Ausrichtung der Bildungsarbeit auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, heißt es in einer Pressemitteilung des Geo-Naturparks. 

Geo-Naturpark erhält Zertifikat

Als besondere Stärken der Umweltbildung im Geo-Naturpark wurden von den Ministerien die Vielfalt der Angebote und deren Praxisnähe hervorgehoben. Alltagsbezug und Handlungsorientierung zeichneten die Umweltbildung im Geo-Naturpark ebenfalls aus. 

Über die Primär-Naturerfahrung hinaus würden die Lerninhalte mit der globalen Ebene verknüpft und damit das zukunftsfähige Handeln und Denken der Kinder und Jugendlichen gefördert.

Der Geo-Naturpark legte im Laufe des Auditierungsprozesses umfangreiche Unterlagen über seine Bildungsangebote, deren Konzepte und Erfolge bei den Ministerien vor. Beim Ortstermin in Eschwege zeigte sich Silke Bell vom Hessischen Kultusministerium insbesondere vom Angebot und der Ausstattung des Naturpark-Mobils beeindruckt. 

Mit Naturpark-Mobil für Kinder und Jugendliche

Die Ranger des Frau-Holle-Landes führten allein mit dem Naturpark-Mobil in den vergangenen zwei Jahren rund 200 Aktionen mit Kindergarten- und Schulkindern in der Natur durch. Über 5000 Kinder wurden dabei fachkundig angeleitet.

Auch die Bildungsangebote für Schulklassen zum Thema Klimawandel und Energieversorgung wurden von der Auditorin sehr positiv beurteilt. Das Umweltbildungsteam des Geo-Naturparks erreichte damit in den Jahren 2017 und 2018 fast 1500 Schüler.

Das von den Ministerien verliehene Zertifikat gilt für drei Jahre. „Es ist für den Geo-Naturpark Ansporn und Verpflichtung, die Umsetzung der ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen weiterhin mit aller Kraft durch eine zukunftsweisende Umweltbildung für Kinder und Jugendliche zu unterstützen“, teilen die Verantwortlichen mit.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es im Internet unter der Adresse naturparkfrauholle.land/kinder

Bildungsangebote für Schüler gelobt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare