Open Flair, Jazz-Club und andere Veranstalter

Monsters und andere Spaßmacher: Das Programm im E-Werk Eschwege

+
Spaßcombo: Die Monsters of Liedermaching sind echte Spaßmacher – egal, ob auf der großen Bühne oder in der kuscheligen Atmosphäre des E-Werks. Die Dauergäste werden Ende März in Eschwege erwartet. 

Eschwege. Musik, Theater, Kabarett: Im Eschweger E-Werk bieten der Arbeitskreis Open Flair, der Jazz-Club und andere Veranstalter in den nächsten Monaten ein abwechslungsreiches Programm an.

Mit dabei sind mit den Monsters of Liedermaching alte Bekannte und Dauergäste in der Kulturfabrik und beim Open-Flair-Festival. Ebenfalls gern gehörte Gäste: Coast to Coast.

Arbeitskreis Open Flair

Mit den Monsters of Liedermaching präsentiert der Arbeitskreis Open Flair die Band, die so oft wie keine zweite beim Festival gespielt hat. Am 31. März spielt die Band, die seit 15 Jahren im Geschäft ist, vor kleiner Kulisse im E-Werk statt auf großer Bühne auf dem Werdchen oder am Werratalsee.

Mit Aufnahmegeräten und Publikumsmikrofonen gehen die Musiker auf Tour, um ihre neuesten Song-Kreationen für ihren kommenden Tonträger live mitzuschneiden. Ausgelassene Atmosphäre ist erwünscht. Neben den neuesten Stücken werden erlesene Evergreens von allen Alben zu hören sein. Beginn ist um 19 Uhr.

Coast to Coast gastiert am 16. Februar im E-Werk. Die drei Eschweger begeistern mit ihrem West-Coast-Sound, filigranem Gitarrenspiel und warmem Gesang. Die Songs werden mit Fotos illustriert, die in den Bühnenhintergrund projiziert werden. Beginn: 20 Uhr.

Spaßcombo: Die Monsters of Liedermaching sind echte Spaßmacher – egal, ob auf der großen Bühne oder in der kuscheligen Atmosphäre des E-Werks. Die Dauergäste werden Ende März in Eschwege erwartet.

„Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je“, sagt Jochen Malmsheimer. Und dass das auch so ist, will er am 5. April bei seinem Auftritt in der Kulturfabrik beweisen. Der Kabarettist kündigt an, sich mit seinem Programm der allgemeinen Verblödung in den Weg zu stellen. Beginn ist um 20.30 Uhr.

Jazz-Club

Der Jazz-Club veranstaltet in den ersten Monaten des Jahres Konzerte mit fünf Bands im E-Werk. Zum Auftakt spielen am 26. Januar Hugo Scholz und Jazz 4 Four. Die Band um den Posaunisten Albrecht Schmücker präsentiert vor allem den Soul, Funk und Blues im Jazz. Hanna Carlson ist am 23. Februar zu Gast: mit einer Hommage an Ella Fitzgerald. Alexander Blume spielt am 30. März Blues-Jazz – klassischen Blues, Boogie-Woogie und andere Kompositionen. 

Jazzica heißt die Eschweger Band, die sich neu formiert hat und mit Jazz-Standards und Balladen aus den unterschiedlichen Stilrichtungen am 26. April im E-Werk auftritt. Die Big Band der Uni Kassel unter der Leitung von Detlef Landeck ist am 18. Mai zu Gast. Alle Veranstaltungen des Jazz-Clubs beginnen um 20 Uhr.

Die Übrigen

Das Benefizkonzert der Musikschule Werra-Meißner findet am 6. April statt. Beginn: 19 Uhr. Das Doncalli Theater präsentiert am 29. Januar „Rotkäppchen und der Wolf“. Beginn ist um 17 Uhr. Robert Neu hat in sieben Monaten 3000 Kilometer Wildnis und Freiheit am Yukon in Kanada und Alaska erlebt und berichtet am 18. März ab 18 Uhr mit beeindruckenden Bildern darüber.

Eintrittskarten zu allen Veranstaltungen unter tickets.kultur-eschwege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare