„Du wirst gebraucht“

Landesweite Feuerwehrkampagne wirbt um neue Mitglieder

Moderne Eigenwerbung: Die Feuerwehren im Werra-Meißner-Kreis beteiligen sich an der landesweiten Mitgliederkampagne. Foto: dpa

Eschwege. Schon seit einigen Monaten ist die neue Mitgliederwerbekampagne der hessischen Feuerwehren erfolgreich am Start. Jetzt steht die zweite Umsetzungsphase an.

 Gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium des Inneren wirbt dabei der Landesfeuerwehrverband Hessen (LFV Hessen) und auch der Werra-Meißner-Kreis unter dem Motto „Alle brauchen die Feuerwehr - die Feuerwehr braucht dich“ um neue Mitglieder, die sich ehrenamtlich im Brand- und Katastrophenschutz engagieren wollen.

Für Ralf Ackermann, Präsident des LFV Hessen, belegt der Kampagnenslogan, dass ein funktionierender und flächendeckender Brand- und Katastrophenschutz nur dann zukunftsfähig ist, wenn dieser auch in und von der Bevölkerung durch ein breites ehrenamtliche Engagement nachhaltig gelebt und getragen wird. Mit dieser neuen Werbeaktion wird zudem ein bislang doch recht ungewohntes Konzept bei der Mitgliederwerbung der Feuerwehren verfolgt, das die enge Verbindung von Feuerwehr und persönlicher Bereitschaft zum Mitmachen aller Bevölkerungskreise in den Mittelpunkt stellt. Für LFV-Präsident Ralf Ackermann „löst man sich diesmal von den Jammer-Kampagnen über fehlende Mitglieder, die vielerorts anzutreffen sind, und betont vielmehr die Botschaft, dass ein Engagement bei der Feuerwehr sowohl eine persönliche Bereicherung als auch eine wichtige Aufgabe ist.“

Alle sind willkommen

Ausdrücklich wende sich das Mitmachangebot der neuen Mitgliederwerbekampagne auch an diejenigen Personengruppen, wie Migranten, Frauen oder Quereinsteiger, die bislang seltener den Weg zur Feuerwehr gefunden hätten.

Für den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Walter Schäfer, „ist die neue Werbekampagne eine gute Ergänzung unserer Öffentlichkeitsarbeit im Werra-Meißner-Kreis, mit der wir neue Mitglieder ansprechen und gewinnen wollen.“ Dabei gehe es auch darum, dem demografischen Wandel zu begegnen und die Feuerwehren vor Ort für neue Mitmacher attraktiver zu machen und noch stärker zu öffnen.

Interessenten an einer Mitgliedschaft bei der örtlichen Feuerwehr können sich auch direkt an den Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner, das Gefahrenabwehrzentrum des Werra-Meißner-Kreises oder jede örtliche Feuerwehr wenden. Dort kann man eben „helfen, neue Freunde finden und dabei sein“ - wie es in einem weiteren Slogan der Kampagne heißt.

Kreisbrandinspektor Christian Sasse freut sich über die tatkräftige Unterstützung durch das Innenministerium in Wiesbaden und durch den LFV Hessen: „Das ist eine große Chance, um vor allem die Einsatzkraft der örtlichen Feuerwehren im Brand- und Katastrophenschutz auch künftig zu sichern.“ Um die Herausforderungen zu bewältigen, werde allerdings die Hilfe von allen Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung benötigt, betont Sasse. Nur so werde es allen gelingen, dass die hessischen Feuerwehren eine starke Truppe bleiben. (dir)

 Info: www.allebrauchendich.com, www.feuerwehr-hessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare