Zwei Männer vor Gericht

Erpresst und mit Schlagstock verprügelt: Prozess startet Dienstag

Eschwege. Wegen versuchter räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung stehen heute ab 9 Uhr zwei Männer aus Bebra und Bad Hersfeld vor dem Eschweger Amtsgericht.

Den Angeklagten wird vorgeworfen, im Juli 2013 einen vormals bei einem Eschweger Autohaus angestellten Mitarbeiter aufgesucht zu haben, um von diesem Geld zu fordern. Hintergrund ist laut Pressemitteilung möglicherweise ein zuvor abgewickeltes Betäubungsmittelgeschäft zwischen einem der Angeklagten und dem Opfer. Beide Angeklagte sollen auf den Mann, der in die Werkstatt des Autohauses geflüchtet sein soll, mit Fäusten und einem Schlagstock eingeschlagen haben. Der Mann zog sich Schädelverletzungen, Prellungen und Abschürfungen zu. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Zeuge erfolglos zur Rückzahlung von 2500 Euro aufgefordert worden sein.

Nachdem ein Arbeitskollege des Zeugen auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurde, gelang es diesem, den Verletzten von einem der Angeklagten zu trennen. Daraufhin seien beide Angeklagte geflüchtet und konnten kurze Zeit später von der Polizei bei einer umgehend veranlassten Fahndung vorläufig festgenommen werden. (lad)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion