Werraland führt neue Beratungsstelle über alle Angebote des Sozialunternehmens ein

+
Beratung und Begleitung gehen bei den Werraland Lebenswelten in einer Hand: (von links) Kathrin Feiertag mit Lena Ronhausen. Foto:

Werraland-Teilhabeberatung und Begleitung“ heißt die neue zentrale Stelle in den Lebenswelten. Gemeint ist hiermit die übergreifende Beratung über alle Angebote bei Werraland.

„Mit der Einführung dieser neuen Position im Unternehmen stellen wir uns in Teilen neu auf und steigern unseren Service für Menschen mit Beeinträchtigungen enorm“, sagt Georg Forchmann, Vorstand der Werraland Lebenswelten. „

„Der Mensch steht absolut im Mittelpunkt. Es geht um personenzentrierte, passgenaue Leistungen – wir schauen gemeinsam, welche Angebote die Richtigen sind, abgestimmt auf jeden Einzelnen“, sagt Kathrin Feiertag. Sie führt das neue Beratungsteam an. Die Sozialpädagogin ist voller Tatendrang in ihrer neuen Position. „Ich bin unserem Vorstand für das entgegengebrachte Vertrauen sehr dankbar, denn wir alle wissen, dass mit dem neuen Bundesteilhabegesetz eine passgenaue Beratung und Begleitung in Bezug auf Teilhabeleistungen zukünftig eine entscheidende Rolle einnehmen wird“, sagt die 33-Jährige.

Teilhabeberatung und Begleitung sind das Eingangstor zu den Werraland Lebenswelten. Feiertag und ihr Team sind die Bindeglieder zwischen den Bedürfnissen der Menschen mit Beeinträchtigungen und den Werraland-Dienstleistungen. „Wir bieten umfassende Beratung aus einer Hand. Niemand muss mehr bei unterschiedlichen Bereichen nachfragen“, so Feiertag. Möchte sich ein Mensch mit Beeinträchtigung beispielsweise nach für ihn passender Arbeit erkundigen, hat aber auch Interesse an einem auf ihn abgestimmten Wohnangebot und an einer Sportmöglichkeit, erfährt er alles von Kathrin Feiertag und ihrem Team. „Wir vernetzen unsere Angebote. Dafür gehören meinem Team je eine Kollegin aus den Bereichen Arbeit und Ausbildung, Persönliche Teilhabe, Kinder- und Jugendbereich sowie Wohnen an“.

Aber nicht nur umfassende Beratung wird im Team von Kathrin Feiertag großgeschrieben, sondern auch Begleitung. „Wir sind der Ansprechpartner zu Beginn und wir werden auch der Ansprechpartner bleiben. Der Mensch mit Beeinträchtigung wird von uns begleitet – und zwar über Jahre“, sagt Feiertag.

Das habe den großen Vorteil, dass sich weder der Betroffene selbst, noch seine Angehörigen auf unterschiedliche Personen einstellen müssen.  red/esp

Kontakt: Kathrin Feiertag, Tel. 0 56 51/3 35 63 16, E-Mail: beratung@werraland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare