Studentinnen haben sich die Geschichte ausgedacht

Verein eröffnet Escape-Room mit dem Thema häusliche Gewalt in Niddawitzhausen

+
Beobachten die Spieler im Escape-Room: die Studentinnen (von links) Annemarie Deiß, Aylin-Elif Selamet und Janine Ruiz. 

Niddawitzhausen – Der  Verein Frauen für Frauen – Frauen für Kinder im Werra-Meißner-Kreis hat einen ehemaligen Jugendraum in Niddawitzhausen in einen Escape-Room umgestaltet.

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem Raum eingeschlossen und können nur durch das Lösen von Rätseln an den Schlüssel gelangen. Diese Situation erleben kann nun jeder beim Besuch des ehemaligen Jugendraumes im Feuerwehrgerätehaus in Niddawitzhausen.

Diesen hat der Verein Frauen für Frauen – Frauen für Kinder im Werra-Meißner-Kreis in einen Escape-Room umgestaltet. „Studentinnen, die bei uns ein Praktikum absolviert haben oder noch mittendrin sind, haben sich dafür eine Geschichte ausgedacht sowie die in dem Raum zu lösenden Aufgaben“, berichtet Manuela Kleinwächter vom Verein. Sie hatte die Idee, einen Escape-Room mit dem Thema häusliche Gewalt entstehen zu lassen.

Von Escape-Room in Frankfurt inspiriert

„Zu Anfang dachten wir an eine mobile Lösung, haben uns dann aber für den Raum in Niddawitzhausen entschieden.“ Inspirieren ließen sich die Initiatoren von dem Besuch eines Escape-Rooms in Erfurt und informierten sich über das festgelegte Thema. Unterstützung bekam der Verein von der Sparda-Bank, die für das Vorhaben 1000 Euro spendete. „Es war ein spannendes Projekt, bei dem wir als Praktikanten vieles selbstständig erarbeiten durften“, sagt Annemarie Deiß aus der Gemeinde Ringgau, die an der Universität Kassel Soziale Arbeit studiert.

Nach Absprache mit dem Verein wird der Raum für Gruppen, Schulklassen oder einzelne Personen ab sofort zugänglich sein. „Empfehlen würde ich allerdings, mindesten zu zweit zu sein“, so Janine Ruiz, die ebenfalls an dem Projekt beteiligt war. Sie hat sich dazu bereit erklärt, sich künftig um den Raum und die Spieler zu kümmern. „Ich beobachte das Geschehen mithilfe einer im Zimmer installierten Kamera. Außerdem kann ich den Teilnehmern über ein Funkgerät Tipps geben.“

Anmeldungen beim Eschweger Frauenhaus

Für einen Besuch des Escape-Rooms in Niddawitzhausen, Am Petersbach 7, anmelden können sich Interessierte beim Eschweger Frauenhaus unter der Telefonnummer 0 56 51/3 26 65. Eine Stunde lang dauert es ungefähr, um den finalen Schlüssel zu finden, der das Spiel beendet. Eine Nachbesprechung über das Thema häusliche Gewalt kann nach Wunsch erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare