20-jähriger Bewohner war nicht Zuhause

Oberhone: Feuer in einer Dachgeschosswohnung richtet 20.000 Euro Schaden an

Oberhone. Einsatz für die Feuerwehr am frühen Sonntagabend: In einer Dachgeschosswohnung in Oberhone war ein Feuer ausgebrochen.

Aktualisiert am 16. Juli um 10.45 Uhr. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte gegen 17.10 Uhr wegen eines Dachstuhlbrandes. Vor Ort in der Straße Im Wehrweg stellten die Mitglieder der Feuerwehren aus Eschwege Ober- und Niederhone fest, dass es sich um einen Brand in einer Dachgeschosswohnung handelte.

In der Wohnung befand sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand, der 20-jährige Bewohner war zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht Zuhause. Nach einer guten Stunde war das Feuer gelöscht. Das Zimmer, in dem das Feuer ausgebrochen war, brannte aus, der Schaden wird von der Polizei auf etwa 20.000 Euro geschätzt.  Die Brandursache ist laut Sven Rathgeber, stellvertretender Stadtbrandinspektor von Eschwege, noch unklar. Die Kriminalpolizei hat am Montag die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion