Ohne Licht und Helm unterwegs: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Eschwege. Schwerste Kopfverletzungen erlitt ein 20-jähriger Radfahrer bei einem Unfall am Silvesterabend im Bereich des Kreisels am Eschweger Bahnhof.

Wie die Polizei berichtet, wollte der junge Eschweger auf seinem unbeleuchteten Rad aus Richtung Friedrich-Wilhelm-Straße kommend den Fußgängerüberweg in Richtung Bahnhof überfahren. Dabei übersah er den Pkw eines 65-jährigen Eschwegers, der die Max-Wölm-Straße bergab in Richtung Kreisel befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer trug nach Polizeiangaben keinen Helm.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion