Festival in Eschwege vom 5. bis 9. August 2020

Open Flair 2020: Erste Bands haben zugesagt - unter anderem Clueso 

+
Clueso: Der Musiker aus Erfurt genießt beim Open-Flair-Publikum einen guten Ruf, der auf zwei Auftritte in Eschwege zurückgeht. 

Die ersten Band für das Open-Flair-Festival 2020 haben zugesagt. Dazu gehören unter anderem Clueso und Flogging Molly. 

Zehn Monate vor dem 36. Open Flair im August kommenden Jahres nennen die Veranstalter jetzt erste Bandverpflichtungen: Clueso, Flogging Molly, Fever 333, Puddle of Mudd, Fiddler’s Green, Planlos, Steiner & Madlaina, Kopfecho sowie Booze & Glory.

Das sind die ersten zehn von insgesamt mehr als einhundert Shows, die bei dem Festival vom 5. bis 9. August 2020 zu sehen und zu hören sein werden.

Clueso

2009 begeisterte Clueso die Besucher des Eschweger Festivals mit großem Bandaufgebot, 2011 überraschte er dann am See mit seinem elektronischen Projekt Discostress. 2020 will der Künstler seine Open-Flair-Erfolgsgeschichte in der Kreisstadt mit Songs seines achten Studioalbums und alten Klassikern fortsetzen.

Flogging Molly

Mit den Auftritten vor zehn Jahren und vor sechs Jahren haben die Musiker der Band „das Flair zum Beben gebracht“, wie es in der Ankündigung des Veranstalters heißt. In diesem Jahr ist die irisch-amerikanische Formation, die in ihrer Musik Stilelemente aus Folk, Punk und Rock mischt. Flogging Molly ist erneut zu Gast in Eschwege.

Fever 333

2017 gründete sich die Band Fever 333 in Kalifornien. Drei Jahre später stehen die Musiker, die sozialkritische Texten und eine Mischung aus Rock, Hardcore, Rap und Soul im Repertoire haben, erstmals auf der Open-Flair-Bühne.

Puddle of Mudd

Puddle of Mudd – das sind vier Musiker aus Kansas City in den USA. Sie zählen nach Veranstalterangaben „seit ihrem Dreifachplatin-Album Come Clean (2001) zur Speerspitze des Post-Grunge“. In Eschwege werden die Künstler einen Mix ihrer neuen Songs und aus alten Hits wie präsentieren.

Fiddler’s Green

2014 schon einmal in Eschwege aufgetreten: die Band Fiddlers Green.

Irish Folk, Rock’n’Roll, Ska und Punk sind die Genres, in denen sich Fiddler’s Green bewegt und die Grundlage, auf der die Band mit den Besuchern des Open Flair eine feucht-fröhliche Party feiern will – so jedenfalls die Ansage der Veranstalter.

Booze & Glory

2019 hat die Band Booze & Glory ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert. Nach einer gemeinsamen US-Tour mit Dropkick Murphys im Februar und März hat sich der in London gegründete Punkrockvierer erstmal zurückgezogen. Im Studio ist pünktlich zum Jubiläum jetzt das fünfte Album der Band entstanden. (red)

Planlos

Nach siebzehn Jahren löste sich die Band vor neun Jahren auf. Jetzt ist Planlos zurück – rechtzeitig zum Flair 2020.

Deine Cousine

Deine Cousine steht für eine Punk-Rock-Mischung, von der die Veranstalter beste Unterhaltung erwarten.

Steiner & Madlaina

Zum ersten Mal musikalische Gäste in Eschwege: Die fünf Musiker der Band Kopfecho spielen beim Open Flair.

Die Musikerinnen wollen das Flair-Publikum im nächsten Jahr mit Indie-Folk-Pop begeistern. Die Arrangements der beiden Schweizerinnen profitieren davon, dass sie mit kompletter Band auftreten.

Kopfecho

Kopfecho ist eine fünfköpfige Band aus Düsseldorf, die ihre Musik als „mal wütend und gesellschaftskritisch, mal zart oder euphorisch und voller Lebensfreude“ bezeichnet. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare