Open Flair: Biffy Clyro und noch viel mehr für ein richtig gutes Festival 

Vor zwei Jahren beim Open Flair In Eschwege: Biffy Clyro. Foto: Sagawe

Nach den umwerfenden Auftritten 2013 und 2017 ist die Zeit reif für eine frische Packung Biffy Clyro: Die Alternativrockgenies aus Schottland sind ein drittes Mal zu Gast beim Open Flair.

Und mit Biffy Clyro kommen vom 5. bis 9. August mehr als 100 weitere Künstler nach Eschwege. Insgesamt zehn Neuverpfichtungen präsentierte der Arbeitskreis Open Flair am Sonntag: Biffy Clyro, Monsters of Liedermaching, Annen May Kantereit, Antilopen Gang, Ferdinand and Left Boy, Großstadtgeflüster, The Bouncing Souls, Emil Bulls, Jadu und 100 Kilo Herz.

Die Fans von Biffy Clyro warten sehnsüchtig auf das nächste reguläre Album. Die Statusmeldungen aus dem Studio sind vielversprechend und die Reaktionen in den Kommentarleisten entsprechend euphorisch. Die Vorfreude auf neuen Stoff steigt und der Sommer kann kommen.

Kaum eine Überraschung, weil (fast) immer dabei: Monsters of Liedermaching. Die Band gehört einfach dazu, wenn in Eschwege Festival ist. Die Gute-Laune-Musiker versprechen auch im kommenden Jahr beste Unterhaltung. Sie waren als Newcomer beim Flair und sie kehren als absoluter Topact zurück: Annen May Kantereit. Das Album „Alles nix Konkretes“ eroberte 2016 sowohl in Deutschland als auch in Österreich die Spitze der Charts und nach der Veröffentlichung des aktuellen Studiowerks „Schlagschatten“ (2018) spiele die Band live in den ganz großen Arenen.

Ihr Einstand in Eschwege ist fast schon legendär: „Als wir auf dem Open Flair ankamen, hatte man uns glücklicherweise aus Versehen zwischen K.I.Z. und den Beatsteaks platziert“, erinnert sich Panik Panzer, „das Open Flair war dann für uns der größte Überraschungserfolg des Festivalsommers 2015.“ Die Antilopen Gang war auch beim Open Flair 2018 ein absolutes Highlight. Und mit Blick auf das neue Album „Abbruch Abbruch“ freuen sich die Veranstalter umso mehr auf die Wiederkehr. Ganz viel erwarten sich die Macher natürlich auch von den übrigen am Sonntag bekannt gegebenen Künstlern: Ferdinand and Left Boy, Großstadtgeflüster, The Bouncing Souls, Emil Bulls, Jadu und 100 Kilo Herz. hs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare