1. Werra-Rundschau
  2. Eschwege

Open Flair: Drogen und gefälschte Tickets

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Das Foto zeigt mehrere Hände, die Geld und verschiedene Drogen austauschen, darunter Pillen, Marihuana und Ampullen.
Drogen und gefälschte Tickets sind beim Open Flair in Umlauf. (Symbolbild). © Panthermedia/Photographee.eu

Noch bevor das diesjährige Open-Flair-Festival am Mittwoch so richtig gestartet war, hatte die Polizei es schon mit mehreren Drogendelikten und gefälschten Tickets zu tun.

Eschwege - So wurde bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochmittag gegen 13 Uhr an der Jestädter Hauptstraße ein 35-jähriger Mann aus Naumburg dabei erwischt, wie er unter dem Einfluss von Amphetaminen seinen Wagen steuerte. Ihm wurde von der Polizei die Weiterfahrt untersagt und ein Blutentnahmetest angeordnet.

Ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln war am Mittwochnachmittag um 17.43 Uhr ein 29-Jähriger aus Löhne unterwegs, der ebenfalls in Jestädt von der Polizei gestoppt und kontrolliert wurde. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf Marihuana.

Unter dem Verdacht, Handel mit Drogen zu treiben, steht seit Mittwoch bei 27-Jähriger aus Gleichen. Bei ihm hatte die Polizei am Nachmittag am Stedigsrain in Eschwege 21 Gramm Marihuana, verkaufsfertig verpackt in Ein-Gramm-Einheiten, aufgefunden und sichergestellt werden. Den 27-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Verdacht des Handeltreibens.

Gefälschte und ungültige Tickets in Umlauf

Unterdessen sind die ersten ungültigen Tickets für das Open Flair aufgetaucht. So zeigt ein 30-Jähriger aus Gudensberg an, dass er bei „Ebay-Kleinanzeigen“ eine Dauerkarte inklusive Camping Ende Juni erworben hat. Als der die Karte am gestrigen Tag einlösen wollte, musste er feststellen, dass das Ticket ungültig war, da dieses bereits eingelöst wurde. So erging es auch einem 30-Jährigen aus Gotha und einer 28-Jährigen aus Eschwege, di feststellen musste, dass deren im Juli erworbene Tickets über Ebay-Kleinanzeigen ungültig sind. Das Betrugskommissariat der Eschweger Kriminalpolizei ermittelt. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare