19-Jähriger droht mit Messer

Open-Flair-Freitag: Zwei Festival-Besucher aus der Werra gerettet 

+
etm Blaulicht Polizei

Eschwege. Auch der Open-Flair-Freitag ist nach Angaben der Polizei weitestgehend ruhig verlaufen. Dennoch wurden die Beamten zu einigen Einsätzen gerufen.

So wurden nach Angaben eines Polizeisprechers einige Verstöße gegen das Betäubungsmittel-Verbot am Eingangsbereich des Festplatzes Werdchen geahndet.

Im Laufe des Freitagabends habe sich zudem eine Festival-Besucherin verlaufen und sei im Bereich der Bremer Straße in die Werra gefallen. Ein junger Mann sei von der zweiten Werrabrücke in den Fluss gesprungen. Beide wurden durch die alarmierten Rettungskräfte aus dem Wasser geholt und anschließend mit Decken aufgewärmt.

Zu späterer Stunde ereilte die Polizei über ihren Twitter-Kanal ein Hilferuf: Auf dem Campingplatz sei es zu einer Bedrohung mit einem Messer gekommen. Der 19-jährige Täter wurde gefilmt und kurze Zeit später durch die Polizei festgenommen. Dabei leistete der 19-Jährige erheblichen Widerstand. Der alkoholisierte Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wurde ausgenüchtert. Ihm drohen gleich mehrere Strafanzeigen. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion