Vom Mittelalter bis zu den 80ern

Open Flair: Weitere Bands stehen fest 

+
Bringen Mittelalterliche Klänge auf das Flair: die Band Schandmaul.

Eschwege. Der Arbeitskreis Open Flair startet mit guten Neuigkeiten im neuen Jahr durch – neben Größen wie Cypress Hill, Beatsteaks, Marteria und Kraftklub haben acht weitere Bands für das Open-Flair Festival vom 8. bis 12 August in Eschwege zugesagt.

TRAILERPARK

Nach seiner großartigen Show im vergangenen Jahr kehrt „Alligatoah“ mit dem kompletten „Trailerpark“ nach Eschwege zurück. Und wer die Protagonisten des 2009 gegründeten HipHop-Indie-Labels kennt, kann sich das anstehende Spektakel bestens ausmalen.

FEINE SAHNE FISCHFILET

Mit dem neuen Album „Sturm & Dreck“ schwingt das Sextett „Feine Sahne Fischfilet“ um Gesangsmonument Monchi auch in diesem Jahr ein massives Punkbrett mit Trompeten.

SCHANDMAUL

Bevor die Band „Schandmaul“ im November zum 20-jährigen Jubiläum in die Lanxess Arena in Köln lädt, gibt es den großartigen Folk’n’Roll live auf dem Open Flair.


TALCO

Seit ihrer Gründung vor mittlerweile siebzehn Jahren hat sich die Band „Talco“ aus dem venezianischen Stadtteil Marghera auch hierzulande zwischen Punk, Ska, Gipsy und Patchanka einen ausgesprochen guten Namen gemacht.

MASSENDEFEKT

Das neue Album „Pazifik“ der Band „Massendefekt“ ist zwar etwas nachdenklicher, doch der prallen Live-Packung aus Punk & Roll wird das keinen Abbruch tun.

HENNING WEHLAND

Vor drei Jahren war er noch mit den H-Blockx in Eschwege zu erleben, jetzt kehrt Henning Wehland mit seinem Soloprojekt zurück. Und wer sich das Album „Der Letzte An Der Bar“ bislang noch nicht angehört hat, sollte das spätestens hinsichtlich der Live-Show beim Open Flair nachholen.

MONTREAL

Das Hamburger Trio zählt zu den wenigen deutschsprachigen Bands, die auch in Russland und anderswo auf treue Fankreise bauen können, die ihre Texte lauthals mitsingen. Und dass Montreal eine absolute Bank zwischen Pop und Punk sind, beweisen sie auch auf ihrem aktellen Album „Schackilacki“.

LÄSSING

Ibrahim Lässings mit einem Vier-Spur-Kassettenrekorder aufgenommenen EPs „Kaugummiautomat“ und „Hoverboard“ stecken voller guter Songs, die im besten Sinne an die schönen Seiten der Achtziger und Neunziger Jahre erinnern. (red/dir)

• Weitere Infos zum Festival und Ticketbuchung unter www.open-flair.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.