Vorverkauf für das 60. Wohltätigkeitskonzert in der Eschweger Stadthalle startet am Montag

Vorverkauf für das  Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle startet am Montag

Voller Vorfreude: Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe und Matthias Bick, Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei Eschwege, präsentieren das Plakat zum Konzert vor der Stadthalle. Foto: Berg

Eschwege. „Für viele Bürger gehört das Wohltätigkeitskonzert des Bundespolizei-Orchesters Hannover einfach ganz fest in die Vorweihnachtszeit, ohne würde uns hier einfach etwas fehlen“, erklärt Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe beim Pressegespräch.

Am kommenden Montag startet der Vorverkauf für die Eintrittskarten, die zum Preis von elf Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen, an der Pforte der Bundespolizei oder im Internet unter www.kultur-eschwege.de zu haben sein werden.

Am Samstag, den 13. Dezember spielt das Orchester der Bundespolizei zum 60. Mal sein Wohltätigkeitskonzert in der Kreisstadt, mit dem kompletten Erlös werden noch vor Weihnachten bedürftige Familien aus Eschwege und dem Kreis unterstützt. Toni Scholl wird in diesem Jahr erstmalig in Eschwege den Taktstock schwingen und das Orchester leiten.

Musikalisch soll es ein gewaltiges Feuerwerk aus verschiedenen Genren werden, das junge wie alte Besucher begeistern wird. „Für uns ist es auch etwas ganz besonderes, wir sind einer der ersten Bundespolizeistandorte, die auf eine 60-jährige Geschichte des Wohltätigkeitskonzerts zurück blicken können“, erklärt Matthias Bick, Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei Eschwege.

Der Einlass zum Konzert ist ab 18 Uhr, es wird keine Sitzplatzreservierungen geben. Bereits im Sommer war das Orchester zu Gast in Eschwege und spielte ein Konzert für den erkrankten Hendrik Wolf.

Karten im Internet unter

www.kultur-eschwege.de

Von Sonja Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare