Techniker Krankenkasse sammelte Präsente

60 Päckchen, die Freude schenken

Strahlende Kinderaugen: Die Päckchen gehen nach Rumänien und Bosnien und Herzegowina. Foto: privat

Eschwege. Rund 60 liebevoll verpackte Geschenke wurden in den vergangenen Wochen in der Kundenberatung der Techniker Krankenkasse (TK) in Eschwege abgegeben. Die Krankenkasse beteiligte sich zum sechsten Mal in Folge an der großen Weihnachtspäckchen-Aktion der „Stiftung Kinderzukunft“.

Den ganzen November über nahmen alle TK-Kundenberatungen in Hessen Weihnachtsgeschenke von engagierten Bürgern entgegen. Insgesamt sind so 1440 Päckchen zusammengekommen. Die Mitarbeiter der „Stiftung Kinderzukunft“ werden die Präsente nun nach Bosnien und Herzegowina und Rumänien bringen, wo sie an Kinder aus armen Familien sowie Waisen- und Straßenkindern verteilt werden.

„Wir sind froh, welchen Zuspruch die Weihnachtspäckchenaktion bei den Familien in der Region gefunden hat und möchten uns bei allen bedanken, die ein Päckchen gespendet haben“, sagt Stefan Burst, Leiter der TK-Kundenberatung in Eschwege.

Mit der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ sammelt die Stiftung seit 1995 in einer groß angelegten Aktion alljährlich Weihnachtspäckchen. Rund 31 000 Geschenke sind deutschlandweit im vergangenen Jahr gespendet worden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare