Hessenweit der höchste Anteil an Pflegebedürftigen

Pflegebedürftige: Jeder Fünfte im Kreis lebt im Heim

Werra-Meißner. Mit rund 5400 Männern und Frauen hat der Werra-Meißner-Kreis bei einer Einwohnerzahl von etwa 101.000 den höchsten Anteil an Pflegebedürftigen in Hessen.

Das geht aus der aktuellen Erhebung des Bundesinstituts für Bau-. Stadt- und Raumforschung hervor. Doch in den stationären Pflegeeinrichtungen des Kreises leben nur etwa 1200 von ihnen – die Mehrzahl der Pflegebedürftigen macht sich derzeit alternative Betreuungsangebote in der Region zunutze. „Betagte Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben“, sagt Ilona Friedrich, Fachbereichsleiterin für Jugend, Familie, Senioren und Soziales des Werra-Meißner-Kreises. 

Problematisch, so Friedrich, sei dabei aber die stetige Zunahme der Pflegebedürftigkeit im Kreis – während gleichzeitig das Potential für die häusliche Pflege immer weiter abnehme. „Die jüngere Generation zieht schlicht weg aus der Region – hier macht sich der demografische Wandel bemerkbar“, sagt Friedrich. Hinzu kämen nicht nur der Fachkräftemangel, sondern auch die steigenden Kosten im Bereich der Hilfe zur Pflege.

Wie die Zukunftsprognose für den Kreis aussieht und was die Kreisverwaltung plant, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare