Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung

Eschwege. Die Polizei Eschwege ermittelt derzeit wegen einer versuchten Brandstiftung: Am Sonntagabend wurde den Beamten gegen 19.05 Uhr mitgeteilt, dass im Bereich des Parkhauses am Eschweger Stadtbahnhof ein Feuerschein zu sehen wäre.

Festgestellt wurde dann im nördlichen Bereich des Parkhauses eine starke Rauchentwicklung, die durch entzündetes Papier, Pappe und eine Deodorant-Dose entstand. Ein Schaden entstand dadurch jedoch nicht. In Brandnähe wurde eine Gruppe Jugendlicher aus Eschwege, Wanfried, Ringgau und Bad Sooden-Allendorf angetroffen, deren Personalien festgehalten und Ermittlungen eingeleitet wurden.

Rubriklistenbild: © imago/Michael Eichhammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.