Polizei erwischt bei Kontrollen zwei Autofahrer mit Cannabis und einen mit Alkohol im Blut

Die Polizei hat bei Verkehrskontrollen am Montagmorgen zwischen Reichensachsen und Eschwege zwei Autofahrer mit Cannabis und einen mit Alkohol im Blut erwischt.

Zusammen mit einer Gruppe der Bereitschaftspolizei positionierten sich die Beamten auf dem Parkplatz Vogelsberg an der Bundesstraße 452. Zwischen 7.45 und 9.30 hielten sie 18 Autos und ein Mofa an. Elf Atemalkoholtests wurden gemacht, drei davon hatten Blutentnahmen zur Folge.

Gegen 8 Uhr kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Eschweger. Bei ihm bestand der Verdacht auf Drogenkonsum. Ein positiver Test auf Cannabis bestätigte das. Der Mann muss sich auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Ein 59 Jahre alter Eschwege hatte indes noch 0,8 Promille Alkohol im Blut.

Ein 29-jähriger Eschweger stand nicht nur unter Cannabis-Einfluss, er besaß auch keinen Führerschein. Zudem hatte sein Auto weder Zulassung noch Versicherung. Die Kennzeichen waren dementsprechend gestohlen. 

Lkw-Kontrollen am Abend

Am Montagabend hat die Polizei dann noch zwischen 16.30 und 24 Uhr an der B 27 bei Bad Sooden-Allendorf die Geschwindigkeit von 82 Lkw mit mehr als zwölf Tonnen Gewicht gemessen. Zehn davon waren über elf Kilometer pro Stunde zu schnell, was ein Verwarnungsgeld nach sich zog. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karman

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare