Radfahrer angefahren und dann geflüchtet

Eschwege. Weil er einen 47 Jahre alten Radfahrer am Montagnachmittag auf der Bahnhofstraße in Eschwege angefahren und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet sein soll, ermittelt die Eschweger Polizei gegen einen 83-jährigen Autofahrer aus einem Meinharder Ortsteil. 

Der Radfahrer habe auf der Schlossplatzkreuzung die Fahrspur gewechselt und sei von dem Autofahrer offenbar übersehen worden, berichtet der Polizeisprecher. 

Bei dem Aufprall habe sich der 47-Jährige verletzt. Der Autofahrer wurde später an einer Tankstelle in Meinhard entdeckt, berichtet der Polizeisprecher. Der Rentner musste seinen Führerschein abgeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare