Einsatz der Polizei

Radfahrer pöbelt Fußgänger an und droht ihm mit Schlägen

Ein 65 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 13.35 Uhr ist auf der Landesstraße 3084 zwischen Vöhl-Niederorke und Lichtenfels-Sachsenberg ums Leben gekommen.
+
Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der einen auf dem Bürgersteig laufenden Fußgänger am Mühlgraben in Eschwege bepöbelt und Schläge angedroht hat.

Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der einen auf dem Bürgersteig laufenden Fußgänger am Mühlgraben in Eschwege bepöbelt und Schläge angedroht hat.

Fußgänger und Radfahrer begegneten sich bereits am Montag, 3. August, wie die Polizei mitteilt. Beide nutzten den Bürgersteig entlang der Werra.

Dem Fußgänger kam ein ca. 20 bis 25 Jahre alter Radfahrer entgegen, der ebenfalls auf dem Gehweg fuhr. Der 60-Jährige habe den Radfahrer nach Angaben der Polizei darauf hingewiesen, hier nicht fahren zu dürfen. „Der Radfahrer behauptet dann, dass es sich um einen Radweg handeln würde und drohte dem 60-Jährigen noch Schläge an, wenn er nicht die ,Fresse‘ halte, berichtet ein Polizeisprecher. Mit erhobenen Mittelfinger sei er dann weiter in Richtung Schloss gefahren.

Täterbeschreibung

Die Angaben, die die Polizei weitergegeben hat: Ca. 185 cm groß, muskulöse Figur, mitteleuropäischer Phänotyp, der akzentfrei deutsch sprach. Kurze dunkelblonde/ hellbraune Haare. Er fuhr ein 28 Zoll Herrenrad. Hinweise zum Radfahrer nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare