Im Kreisgebiet wird fast jeden Tag Geschwindigkeit kontrolliert

Raser müssen knapp 300.000 Euro berappen

+

Werra-Meißner. Die beiden Ordnungsbehördenbezirke (OBB) im Werra-Meißner-Kreis nehmen durch Geschwindigkeitsmessungen knapp 300.000 Euro pro Jahr ein. Das geht aus einer Anfrage unserer Zeitung hervor.

Demnach wurden im Raum Eschwege rund 220.000 Euro eingenommen, im Bezirk Witzenhausen waren es rund 71.000 Euro. Damit bewegen sich beide Ordnungsbehördenbezirke auf dem Niveau des Vorjahres.

Die Einnahmen sind brutto gerechnet. Von dem Geld müssen Personal- und Sachausgaben abgerechnet werden. Witzenhausen beschäftigt dafür einen Mitarbeiter, Eschwege drei Kollegen, die teils in Teilzeit unterwegs sind. Beide (OBB) schreiben nach Abzug aller Kosten schwarze Zahlen. 

Die Kommunen profitieren anteilig von dem Überschuss. Der Verteilungsschlüssel bezieht sich auf abgerechnete Fälle, Messstunden und Einwohnerzahl. Wie viel die angegliederten Kommunen bekommen, steht in Witzenhausen noch nicht fest. In Eschwege werden laut Fachbereichsleiter Hartmut Adam knapp 50.000 Euro ausgeschüttet.

Eingenommen wird das Geld aus Geschwindigkeitskontrollen. Beide Ordnungsbehördenbezirke haben jeweils ein digitales Messgerät, die im gesamten Gebiet der Bezirke eingesetzt werden. An 50 Tagen wird im Raum Witzenhausen gemessen, erklärt Werner Kreßner, Fachdienstleiter Verkehrsüberwachung Witzenhausen. Im vergangenen Jahr wurden 4104 Geschwindigkeitsübertretungen registriert. Bei weniger Messtagen sind das 300 Fälle mehr als 2016. 

In Eschwege wird die Messanlage täglich eingesetzt. 120 Messstellen wurden zusammen mit dem Innenministerium im Raum Eschwege gelistet. Die Schwerpunkte liegen an Schulen, Kindergärten und auch Seniorenheimen. Das seien Orte, an denen es schnell zu Unfällen kommen kann, wenn sich die Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten.

Seit 1994 zwei Bezirke

Die Ordnungsbehördenbezirke (OBB) Eschwege und Witzenhausen wurden 1994 gegründet. Die Bezirke sind fast nach den Gemeinden der Altkreise aufgeteilt. Zu Eschwege gehören noch Herleshausen, Meinhard, Meißner, Ringgau, Sontra, Waldkappel, Wanfried, Wehretal und Weißenborn.

Witzenhausen ist auch für Bad Sooden-Allendorf, Berkatal, Großalmerode, Hessisch Lichtenau und Neu-Eichenberg zuständig. Der Ordnungsbehördenbezirk hat die Aufgabe, Geschwindigkeitsmessungen vorzunehmen und die Beförderung und Lagerung von Gefahrgut zu überwachen. Die Messstandorte werden von den jeweiligen Kommunen des OBB definiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare