43-Jährige verliert Bewusstsein

Vier Maskierte überfallen Frau am Eschweger Stad: 300 Euro gestohlen

+
Blaulicht Polizei

Eschwege. Einen Raubüberfall in der Eschweger Innenstadt hat eine 43-jährige Frau zur Anzeige gebracht. Demnach sollen ihr vier mit Strumpfhosen maskierte Personen 300 Euro und einen USB-Stick gestohlen haben. 

Laut Angaben der Polizei war die Frau gegen 2 Uhr in der Nacht zu Sonntag am Eschweger Stad unterwegs. Nach eigenen Angaben befand sich die Frau von einer Gaststätte in der Forstgasse kommend auf dem Nachhauseweg. 

In Höhe des Ein-Euro-Shops seien ihr vier Personen entgegengekommen, die allesamt mit Strumpfhosen maskiert gewesen sein sollen. Eine dieser Personen habe die Frau so sehr geschubst, dass sie mit dem Kopf auf die Pflastersteine schlug und das Bewusstsein verlor. Die Frau erlitt eine Prellung an der Stirn. 

"Als sie wieder erwachte, musste sie feststellen, dass 300 Euro aus ihrem Geldbeutel fehlten, ebenso ein USB-Stick", sagt Polizei-Pressesprecher Jörg Künstler. Eine weitere Beschreibung der Täter sei ihr nicht möglich gewesen -  außer, so Künstler,  dass es "Ausländer"gewesen sein sollen.
Hinweise nimmt die Kripo unter der 05651/9250 entgegen.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion