Reichensächser Straße wird zur Dauerbaustelle

+

Eschwege. Ab Donnerstag starten umfangreichen Bauarbeiten auf der Reichensächser Straße in Eschwege. Dadurch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Bauarbeiten erstrecken sich auf 1,5 Kilometer von der Kreuzung Augustastraße bis zur Ausfahrt Hessenring.

Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, werden die Straßenarbeiten in zwei Abschnitten ausgeführt. Im ersten Abschnitt erfolgen die Bauarbeiten auf der Fahrbahnseite in Fahrtrichtung Eschwege bis voraussichtlich Mitte Dezember. Der zweite Bauabschnitt auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite stadtauswärts ist nach der Winterpause aller Voraussicht nach ab März 2014 geplant.

Während der Straßenbauarbeiten kann der Verkehr unter Einengung der Fahrstreifen am Baustellenbereich vorbeigeführt werden. Den Verkehrsteilnehmern steht somit je Fahrtrichtung jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Zufahrt zum Hessenring ist gesperrt, eine Umleitung ausgeschildert.

Die Reichensächser Straße weist unterschiedliche Schäden auf: Spurrillen, zahlreiche Risse, Verdrückungen und teilweise Durchbrüche im Oberbau. Zur Sanierung werden der komplette Belag abgenommen und die Frostschutzschicht gefestigt. In diesem Zusammenhang erneuern die Stadtwerke Eschwege ihre Gas- und Wasserleitungen einschließlich der dazugehörenden Hausanschlüsse. Durch die Stadt Eschwege erfolgt eine Sanierung und Teilerneuerung des Abwasserkanals und der Hausanschlüsse. Die Gesmatkosten betragen 2,1 Millionen Euro. (red/D.S.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare