Zweckverband senkt Müllgebühren

Restmüll wird bis zu 17 Prozent günstiger

+

Werra-Meissner. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner plant im kommenden Jahr die Gebühren für den Restmüll um bis zu 17,7 Prozent zu senken. Das gab der Geschäftsführer des Zweckverbands Matthias Wenderoth jetzt gegenüber unserer Zeitung bekannt.

Der Grund für die Gebührensenkung seien Rücklagen, die der Verband in der Vergangenheit gebildet hatte.

Wenderoth stellte die Zahlen, die noch nicht beschlossen sind, auf der Verbandsversammlung vor. Demnach sinkt die Grundgebühr für die 120-Liter-Restmülltonnen von 67,80 Euro auf 55,80 Euro (-17,7 Prozent). Für die 240-Liter-Tonne soll man im nächsten Jahr nur 93 Euro statt 109,80 Euro zahlen (- 15,3 Prozent). Der Container mit 1100 Litern Füllmenge kostet ab 2014 nur 359,40 statt 410,40 Euro (-12,42 Prozent). Die Preise pro Leerung sinken jeweils um 3,5 Prozent. 120 Liter: Von 8,45 Euro auf 8,30 Euro. 240 Liter: 16,90 Euro auf 16,30 Euro. Für den 1100-Liter-Container bleibt die Gebühr bei 74,25 Euro. Beim Biomüll ändern sich die Preise nicht.

Dem Abfallzweckverband gehören alle Kommunen des Werra-Meißner-Kreises bis auf die Städte Eschwege, Witzenhausen und Sontra an. In Sontra wird ein Beitritt zum Zweckverband überlegt. Die neuen Gebühren werden in der nächsten Zweckverbandssitzung am 5. Dezember beschlossen. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare