Schläger treten auf Opfer ein - 19-Jähriger schwer verletzt

Eschwege. Ein brutaler Überfall hat sich am Donnerstagabend in Eschwege ereignet. Dabei ist ein 19-Jähriger von zwei Unbekannten schwer verletzt worden, teilte die Polizeit mit. Die Täter sollen dem jungen Mann gegen den Kopf getreten haben, während dieser am Boden lag.

Gegen 20.15 Uhr sei der 19-Jährige auf dem Heimweg gewesen und von der Goldbachstraße gekommen. Auf dem Gelände des Stadtbahnhofs sei er von zwei offensichtlich Betrunkenen angesprochen worden, die ihn nach seinen Angaben mit Parfum besprühen wollten. Der 19-Jährige habe die Männer aufgefordert weiterzugehen.

Doch daraufhin habe ihm einer der beiden ins Gesicht geschlagen. Als er sich wehrte, sei der 19-Jährige zu Boden geworfen worden. Zwar habe er sich zwischenzeitlich wieder aufrappeln können, sei dann aber wieder zu Boden gebracht worden.

Während ihn der eine Täter festgehalten habe, soll ihm der andere mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben, heißt es im Polizeibericht. Dabei habe der 19-Jährige Verletzungen an Armen und Kopf erlitten. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Vor der Auseinandersetzung habe er sein Handy auf einer Bank abgelegt. Das sei danach verschwunden gewesen. Es sei nicht auszuschließend, dass die beiden Täter das Telefon an sich genommen haben.

Beschrieben wird der erste Täter wie folgt: etwa 1,65 Meter groß, kräftige Gestalt, Ende 30 Jahre alt, Piercing zwischen den Augen, Jeans, braune Boots, orange-schwarze Jacke mit Kapuze. Seine Kleidungsstücke machten den Eindruck, als seien sie zu groß. Die Beschreibung des folgenden Täters: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schwarz gekleidet, ein schwarzer und ein weißer Schuh, blonde Haare. (clm)

Hinweise: Polizei Eschwege, 0 56 51 / 92 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare