Verein feiert vier Tage lang

Manfred Herud ist Eschweges Schützenkaiser

Das neue Königspaar: Manfred Herud und seine Lebensgefährtin Simone Meyer. Herud war bereits viermal zuvor Schützenkönig und hat so einen internen Rekord aufgestellt, weshalb er sich dieses Jahr Schützenkaiser nennen darf. Foto: Junghans

Eschwege. Am Samstag wurde im Zuge des Schützenfests der alte Königshof des Eschweger Schützenvereins durch einen neuen abgelöst. Das Fest wurde von dem Verein eigens organisiert.

Begonnen hat dieses am vergangenen Freitag mit einem Flohmarkt auf dem Markplatz. Am Samstag wurde der neue König proklamiert, und am Sonntag zogen die Schützen von der Stadthalle beginnend durch die Innenstadt Eschweges. Abschließend folgt am morgigen Montag das Schinkengericht.

Der (neue) König

Manfred Herud und seine Lebensgefährtin Simone Meyer sind das neue Königspaar. Herud war bereits viermal zuvor Schützenkönig und hat so einen internen Rekord aufgestellt, weshalb er sich dieses Jahr auch Schützenkaiser nennen darf. Acht Schützen sind angetreten, um die Krone herunterzuschießen und nach der vierten Runde schaffte es Herud und sicherte sich den Titel. „Ich hatte mir vorgenommen, noch einmal mitzumachen und so meinen Rekord, dreimal Schützenkönig geworden zu sein, noch zu überbieten und Kaiser zu werden“, sagt Herud stolz.

Der erste Adjutant

Beim Adjutantenschießen traten zwei Schützen gegeneinander an. Bei dem Schießen auf ein Zepter und einen Reichsapfel gewann Dennis Schade. Schade wurde somit zum fünften Mal Adjutant und war auch jedesMal im Amt, als Herud Schützenkönig war. „Wir sind schon 30 Jahre befreundet und die Zusammenarbeit mit ihm im Verein ist auch jedes Mal sehr gut“, freut sich Dennis Schade auf das kommende Königsjahr, das er zusammen mit seiner Partnerin Melanie Roloff antritt.

Der Zweite Adjutant

Dieses Amt bekleidet nun zum zwölften Mal Volkhard Frank mit seiner Frau Heike Frank. Frank habe schon alles gewonnen, was es im Verein zu gewinnen gäbe. „Auch ich freue mich auf das kommende Jahr und hoffe auf ein erfolgreiches Königsjahr“.

Der Jugendkönig

Neuer Jugendkönig wurde Julian Schmidt, der mit neun Jahren der jüngste Schützenkönig ist. Mit einem Lasergewehr hat er sich gegen fünf andere Teilnehmer durchgesetzt. Dabei wurde auf eine Scheibe gezielt und der beste Schuss aus fünf wurde gewertet. „Ich freue mich auf den Umzug am Sonntag und dass ich mich jetzt ein Jahr lang König nennen darf“, sagt Julian Schmidt.

Großes Schützenfest in Eschwege

Die Ehrungen

Neben der Proklamation des neuen Königshauses wurden auch drei Mitglieder vom Deutschen Schützenbund für ihre langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein geehrt. Ausgezeichnet worden sind Heike Frank für 40 Jahre, Rudolf Barthels für 50 Jahre undElmar Sülzner für 60 Jahre Treue zu den Eschweger Schützen.

Von Esther Junghans

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare