Schwächeanfall: 65-Jähriger verliert Kontrolle über Motorrad

+
Symbolbild

Ein leicht verletzter Motorradfahrer ist das Resultat eines Unfalls, der sich am Donnerstag am Ortsausgang von Rommerode ereignet hat.

Die Polizei berichtet, dass ein 65-jähriger Kradfahrer aus Großalmerode in Richtung Laudenbach fuhr, als er am Ortsausgang infolge eines Schwächeanfalls die Kontrolle über sein Motorrad verlor und anschließend zu Fall kam. Er wurde zur Behandlung in das Krankenhaus nach Witzenhausen gebracht. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare