Nachfolger wird Mirco Preuß

Korvettenkapitän Stefan Klatt verlässt Tender „Werra“

+
Kommandowechsel auf dem Tender „Werra“: Die Vertretung der Marinekameradschaft Eschwege, Herbert Beck (links) und Hartmut Mende, verabschieden Stefan Klatt (Mitte) im Beisein seines Vorgängers Torsten Külpmann (Zweiter von links) und Klatts Nachfolger Mirco Preuß. 

Wilhelmshaven. Zum Schluss erklang die Melodie zu „Geile Zeit“ der Rockband Juli. Sichtlich gerührt verließ Korvettenkapitän Stefan Klatt den Tender „Werra“. Zwei Jahre führte er das Kommando auf dem Versorgungsschiff der deutschen Marine, das gleichzeitig das Patenschiff der Kreisstadt Eschwege ist.

Zuvor hatte er sich persönlich von seiner Mannschaft verabschiedet. „Ihr seid die beste Mannschaft der Welt“, sagte Klatt und verdeutlichte, dass es ohne solch ein gutes Team nicht möglich gewesen wäre, fast 1200 Menschen unter schwierigsten Bedingungen zu retten.

Der Alte

Klatt geht nach zwei Jahren auf der „Werra“ turnusmäßig eine neue Aufgabe an. Er wird Lehrgruppenkommandeur an die Marineunteroffiziersschule in Plön. Während einer Feierstunde auf dem Helikopterdeck des Tenders in Wilhelmshaven wurde Klatt verabschiedet. Der Kommandeur des 5. Minensuchgeschwaders, Fregattenkapitän Tobias Voss lobte den erfahrenen Stefan Klatt besonders für den „exzellenten Einsatz im Mittelmeer“.

Der Neue

Ab sofort übernimmt Fregattenkapitän Mirco Preuß das Kommando auf der „Werra“. Preuß führt gleichzeitig das Kommando des Tenders „Mosel“. Auf die erste Herausforderung bereitet sich Preuß jetzt bereits vor. Am 20. Juni beginnt für die „Werra“ der nächste Einsatz im Mittelmeer.

Die Marinekameradschaft

Unter den Ehrengästen befand sich auch die Marinekameradschaft Eschwege, vertreten durch die Vorstandsmitglieder Hartmut Mende und Herbert Beck, die aus Eschwege die Grüße der Patenstadt überbrachten. Hartmut Mende überreichte nach einer kurzen Ansprache Geschenke der Marinekameradschaft Eschwege. Darunter war auch einen Flaschenknoten, gefertigt vom Ehrenmitglied Peter Meister. Klatt wurde als Dank für besondere Dienste die Ehrenmitgliedschaft der Marinekameradschaft Eschwege verliehen.

Die Patenschaft

Klatt würdigte die gute Patenschaft, die beste die er bisher kannte, die Freundlichkeit der Eschweger Bürger, sowie die gute Betreuung während der Aufenthalte in Eschwege.

Preuß, der in Sachen Patenschaft Erfahrungen hat, möchte die Freundschaft zu Eschwege weiter aufrecht erhalten. Er bedauerte, dass die Mannschaft zum Johannisfest wegen des Fahrbefehls nicht anwesend sein wird. Zum Glühweinverkauf im Dezember werde aber ein Teil der Mannschaft einlaufen.

Lesen sie dazu auch

Tender Werra hat bislang über 1000 Menschen gerettet

Tender "Werra": Dieses Schiff rettete 1186 Menschen

Kapitän erzählt vom Einsatz im Mittelmeer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare