An der Musikschule können sich Interessierte in Gesang, Tanz und Schauspiel üben

Selbst zum Musical-Star werden

+
Musical-Produktion des Jungen Theaters: Der kleine Horrorladen.

Eschwege. Bunt, laut und aufregend: Das Musical erobert nun auch die Musikschule Werra-Meißner. Ab November wird es hier eine neue Arbeitsgemeinschaft geben, die sich ganz der dramaturgisch so faszinierenden Verschmelzung von Gesang, Schauspiel und Tanz widmet.

„Das Genre boomt und auch in unserer Region ist die Faszination unglaublich groß. Wir wissen von einigen Leuten, die sich so eine Aufführung nicht nur gerne anschauen, sondern auch davon träumen, einmal selbst als Darsteller auf der Bühne zu stehen“, so Ulrich Bernhardt, Leiter der Musikschule „genau deshalb haben wir uns dazu entschlossen, das Angebot in unser Programm aufzunehmen.“

Der entscheidende Impuls dafür kam von Dieter Salzmann, der als Regisseur und Schauspieler beim Jungen Theater Eschwege bereits zwei vom Publikum gefeierte Musicals inszeniert hat. Auch ihn hat dabei die Leidenschaft gepackt und so entstand die Idee zu der besonderen Arbeitsgemeinschaft, die er gemeinsam mit Gesangslehrer Wolf-Dieter Knaust leiten wird. „Das Reizvolle und Herausfordernde daran ist natürlich die Kombination“, so die beiden, „wer für ein Musical auf der Bühne steht, braucht Stimme, Ausstrahlung und muss sich auch bewegen können.“ Zum Einstieg in das anspruchsvolle Genre schwebt ihnen für die Teilnehmer ihrer Musical-Arbeitsgemeinschaft aber keineswegs gleich eine Hauptrolle vor: „Erst einmal wollen wir an das Musical heranführen, indem wir bekannte Songs aus großen Produktionen gemeinsam einstudieren und auf die Bühne bringen“, so Dieter Salzmann, „mir schweben da vor allem berühmte Duette vor.“

Gleichzeitig sollen neben der Gesangsausbildung auch schauspielerische Grundfähigkeiten geübt werden, die zur Bühnenwirksamkeit beitragen. Für den Bereich Tanz soll später Tanzpädagogin Christina Aehle hinzukommen und mit den Teilnehmern bestimmte Bewegungen und Choreographien trainieren: „Das wird richtig viel Spaß machen“, ist sich Dieter Salzmann sicher. Natürlich soll es nach einigen Monaten auch eine erste Aufführung geben.

Bis sich dieser Musical-Traum so erfüllen kann, ist also erst einmal viel Arbeit angesagt. Die Arbeitsgemeinschaft soll immer donnerstags zwischen 18 Uhr und 20 Uhr stattfinden. Beginn ist am Donnerstag, 1. November. Dann werden Dieter Salzmann und Wolf-Dieter Knaust ihr Vorhaben allen Interessierten zunächst genau vorstellen. Das Angebot richtet sich an Männer und Frauen ab 16 Jahren. Von Melanie Salewski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare