Digitales Leben

Wenn Oma Whats-App nutzt: Senioren bleiben durch Social-Media im Kontakt

+
Beate Westphal zeigt ihr Instgram-Profil: Sie lädt Bilder von ihren Ausflügen und Veranstaltungen, von ihrer Familie und von ihrer Heimat hoch.

Senioren gehen online, wenn die Nachkommen um die Welt reisen und die Familie über den Whats-App-Familienchat kommuniziert. So bleiben sie in Kontakt mit der Außenwelt.

Beate Westphal ist 80 Jahre alt und benutzt Facebook, Whats-App und Instagram. Auf ihrem Instagram-Profil lädt sie Bilder rund um ihre Familie, das Wandern, ihre Heimat und von verschiedenen Ausflügen hoch.

Mit Hashtags wie #nofilter, #abgehen, #lol und #oldschool kommentiert sie ihre Bilder. Durch Instagram kann sie aber auch verfolgen, was beispielsweise ihre Familie und Freunde hochladen. „Meine Nichte und mein Neffe sind zu Zeit in Thailand. Da kommentiere ich gerne ihre Bilder und gebe meinen Senf dazu“, sagt sie mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Shitstorm gegen eine 80-Jährige

Auf Facebook schaue Beate Westphal ab und zu mal rein. Dort habe sie sogar schon einen Shitstorm abbekommen, als sie unter einem Bild ihre Meinung geschrieben hat. „Da wurde ich richtig niedergemacht“, erzählt sie. „Und mit der Reklame auf Facebook muss man auch vorsichtig sein“, ergänzt sie.

Wenn Beate Westphal mal nicht weiter weiß, fragt sie ihre Familie oder einen Fachmann. Ansonsten ist sie sehr froh Social-Media zu nutzen. „Ich bin wirklich froh, dass es so was gibt. Klar muss man nicht immer erreichbar sein, aber ich persönlich finde es schön, wenn es so ist.“

Enkelkind am anderen Ende der Welt

Ihr Enkelkind ist am anderen Ende der Welt und trotzdem könne sie ihr immer schreiben. „Wenn es bei mir Nacht ist, steht meine Enkelin gerade auf und schreibt mir“, sagt Eleonore Dietz. Auch sie benutzt im Alter vom 81 Jahren Whats-App. Eine ihrer Enkeltöchter ist gerade in Neuseeland, zu ihr habe sie durch Whats-App fast täglich Kontakt. „Ich bekomme immer ganz tolle Fotos von Orten, die ich nur aus dem Fernsehen kenne. Meine ältere Enkelin war damals im Süden Afrikas, da habe ich zum Beispiel Bilder von den Viktoriafällen bekommen“, sagt sie. Seit vier Jahren ist sie auf der App aktiv. „Ich möchte gerne wissen, wo meine Enkelkinder sind und was sie machen“, sagt sie.

Die Familiengruppe bei Whatts-App ist spitze

Die Familiengruppe auf Whats-App findet Eleonore Dietz spitze. Sie wohne allein und fühle sich aber trotzdem nie einsam dadurch, dass sie immer alles mitbekommt.

Die 85-jährige Emmy Seifert ist ebenfalls begeistert von Whats-App. Denn auch sie hat über die App viel Kontakt mit ihrer Enkeltochter, ihre Tochter und Freundinnen. Whats-App gäbe ihr auch ein Stück Sicherheit.

„Man kann immer schnell etwas fragen oder berichten“, sagt Emmy Seifert. Die „Zuletzt-online-Funktion“ findet sie besonders praktisch. „Wenn man Whats-App hat, bleibt man gut in Kontakt“, sagt sie. 

Facebook, Whats-App, Instagram und Co sind hauptsächlich in den letzten zehn Jahren ein fester Bestandteil im Alltag von vielen Menschen geworden. Besonders die jüngeren Generationen können sich größtenteils ein Leben ohne Social-Media nicht mehr vorstellen. Aber auch eine Generation, die den Großteil ihres Lebens ohne Internet verbracht hat, zeigt, sie kann mit dem Trend gehen.

Begriffe aus dem digitalen Zeitalter

. Social-Media: Ist die Gesamtheit der digitalen Technologien und Medien, über die Menschen auf sogenannten Plattformen miteinander kommunizieren und Inhalte wie Texte, Bilder, Filme austauschen können. 

. Hashtag: Ist ein Stichwort oder Schlüsselwort, das durch ein Raute-Symbol # vom übrigen Text abgehoben wird. Ein Hashtag gibt eine thematische Zuweisung. 

. Shitstorm: Das lawinenartige Auftreten negativer Kritik an Personen, Meinungen oder Inhalten in sozialen Netzwerken. 

. #lol: Abkürzung von laughing out loud = laut herauslachend, drückt große Heiterkeit aus
. #nofilter: Die ungeschminkte Wahrheit. Bedeutet, dass das Bild ohne Filter hochgeladen wurde.
. oldschool: übersetzt = alte Schule.

Von Josephine Ruhlandt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare