„Sie haben Zukunft gebaut“

Wolfgang Stenner als Schulleiter verabschiedet

+
Sichtlich gerührt: Wolfgang Stenner mit seiner Ehefrau Dr. Gabriele Stenner. Hunderte Gäste waren in die Aula des Oberstufengymnasiums gekommen, um den Schulleiter in den Ruhestand zu verabschieden.

Eschwege. Die Schlange der Wartenden wollte kein Ende nehmen: Ehemalige Schüler und Weggefährten, politische Würdenträger, Familie und Freunde strömten am Dienstag zu Hunderten in die Aula des Eschweger Oberstufengymnasiums (OG), um Schulleiter Wolfgang Stenner in den Ruhestand zu verabschieden.

Sichtlich gerührt begrüßte der Oberstudiendirektor jeden Gast persönlich – eine Eigenschaft, die Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe in seinem Grußwort ausdrücklich würdigte. Maximal einen Telefonanruf weit weg gewesen sei Stenner während seiner Amtszeit: „Er hat immer auf Zusammenarbeit gesetzt, auf Gemeinsamkeit und Kommunikation.“

Der Diplom-Physiker habe sich beharrlich für ein umfassendes Bildungsangebot am OG eingesetzt. „Sie haben hier Zukunft gebaut“, sagte Heppe, selbst ehemaliger Schüler des Oberstufengymnasiums.

Landrat Stefan Reuß würdigte Stenner als verlässlichen und wichtigen Ansprechpartner für den Schulträger. „Vehement haben Sie sich für die Notwendigkeiten eingesetzt, dabei aber nie überzogene Forderungen gestellt“, sagte Reuß.

Lesen Sie auch:

Schulleiter Stenner nimmt Abschied vom Oberstufengymnasium

Stenner habe stets Transparenz und Offenheit gewahrt und das OG zu einer Bildungsstätte geformt, die dem Anspruch der Schüler gerecht werde. „Sie sind ein Garant für deren gelungenen Start ins Leben“, sagte Reuß unter dem Beifall der Anwesenden.

Die Würdigungen des leitenden Schulamtsdirektors Reiner Standke, des Schulleiters der Friedrich-Wilhelm-Schule Dr. Hans-Joachim Vock, des Elternvertreters Jürgen Bach, des ehemaligen Schülers Ferdinand Bennighof sowie des Personalrates wurden vom Gesang des Chors der Eschweger Gymnasien umrahmt.

Von Emily Spanel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare