Was im Coronavirus-Verdachtsfall zu tun ist

Werra-Meißner-Kreis: So verhalte ich mich als Coronavirus-Kontaktperson

Eine Mund-Nase-Maske liegt auf dem Fußboden. Im Hintergrund ist eine menschenleere Einkaufsstraße zu sehen.
+
Symbol im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus: die Mund-Nase-Maske.

Was ist eigentlich zu tun, wenn ich im Werra-Meißner-Kreis Kontakt zu einer Person hatte, deren Virustest positiv ausgefallen ist? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Werra-Meißner- Wie verhalte ich mich, wenn ich Kontakt zu einer Person hatte, die positiv auf das Virus getestet wurde?

Zunächst müsse durch einen Arzt die Intensität des Kontaktes beurteilt werden, so Landkreissprecher Jörg Klinge. Würde jemand als Kontaktperson der Kategorie 1 ermittelt, werde eine Quarantäne angeordnet.

Wer ordnet diese häusliche Quarantäne an und worauf ist zu achten?

Laut Jörg Klinge wird die heimische Isolation durch das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises angeordnet. Dieses melde sich bei den Menschen, die in Quarantäne gehen müssten. „Den Arbeitgeber müssen die Betroffenen selbst informieren“, sagt Klinge.

Wie verhalte ich mich in Quarantäne, wenn mein Coronavirus-Testergebnis noch aussteht?

„Die Quarantäne muss eingehalten werden“, so Klinge. Sie dient zum Schutz der Gesellschaft. Betroffene sollten sich in den eigenen vier Wänden aufhalten und die Wohnung zwingend nicht verlassen.

Wie lange kann es dauern, bis mein Testergebnis vorliegt?

Bis das Testergebnis da ist, können mehrere Tage vergehen. „Das richtet sich nach der Bearbeitungszeit im Labor“, sagt der Landkreissprecher. Ein großer Faktor ist dabei, wie viel Kapazitäten ein Testlabor hat. Auch nach mehreren Tagen ohne Rückmeldung sei es nicht ratsam, selbst nach dem Ergebnis zu fragen, so Klinge.

An wen müssen sich Betroffene wenden, wenn sie im Werra-Meißner-Kreis einen Test auf Covid19 benötigen?

Ob ein Test benötigt wird, wird laut Klinge entweder vom Hausarzt oder dem Gesundheitsamt festgestellt. Die Tests erfolgen von Covid-Schwerpunktpraxen, Hausärzten oder dem Testzentrum für Nordhessen im Klinikum in Kassel. Das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises melde sich laut Klinge selbstständig, wenn ein Test notwendig sei.

Kann ich zum Coronavirus-Test auch ins Klinikum Werra-Meißner nach Eschwege oder Witzenhausen gehen?

Auch in Krankenhäusern werde getestet, das Klinikum Werra-Meißner ist aber kein Testzentrum. Tests erfolgten laut Klinge dort nur vor einer stationären oder ambulanten Aufnahme sowie im medizinischen Notfall.

Sollte ein eigener Covid19-Test positiv ausfallen, muss ich mich eigenständig beim Gesundheitsamt melden?

„Die Labore melden positive Testergebnisse an das Gesundheitsamt“, sagt Jörg Klinge. Zusätzlich müssen positiv getestete Personen sich mit einer E-Mail an gesundheitswesen@werra-meissner-kreis.de unter Angabe aller Kontaktdaten (Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer) melden. Nur wer keine E-Mail senden könne, könne die Angaben unter der Telefonnummer 0 56 51/30 22 52 00 mitteilen. Wegen der Arbeitsbelastung könne die telefonische Erreichbarkeit aber nicht jederzeit sofort gewährleistet sein.

Gibt es auch telefonische Ansprechpartner im Werra-Meißner-Kreis, die ich im Coronavirus-Verdachtsfall kontaktieren kann?

Betroffene können sich im Werra-Meißner-Kreis an das Bürgertelefon unter der Telefonnummer 0 56 51/33 55 80 wenden beziehungsweise an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der 116 117. Das Bürgertelefon ist von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12 Uhr zu erreichen – ausgenommen sind Feiertage. (Maurice Morth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare