Sozialunternehmen Werraland zeigt seine Angebote beim  Weihnachtsmarkt

Immer ein Publikumsmagnet: Die Aufführung des Zirkus Bombasticos, die am Sonntag gemeinsam mit Kindern der Kita „Kleine Strolche“ für beste Laune sorgen werden. Foto: Lars Winter

Ein rundherum unterhaltsames Programm, das auf die besinnliche Jahreszeit einstimmt, verspricht das Sozialunternehmen Werraland den Besuchern des Weihnachtsmarktes am Sonntag.

Schöne Traditionen soll man bewahren. Immer am 1. Advent öffnet das Sozialunternehmen Werraland seine Türen für seinen Weihnachtsmarkt. So wird es auch am Sonntag, 1. Dezember, von 10.30 Uhr bis 17 Uhr wieder sein. Das Werraland-Team hat wieder ein kunterbuntes Programm in weihnachtlicher Atmosphäre zusammengestellt.

Kinderprogramm

„Auf das Kinderprogramm legen wir immer ein besonderes Augenmerk, aber dieses Jahr sind Kinder bei uns wirklich die Hauptdarsteller“, sagt Werraland-Chef Gerd Hoßbach. Denn für die Musikbühne des Weihnachtsmarktes wurden fast ausschließlich junge Künstler verpflichtet. „Wir freuen uns sehr, dass wir verschiedene Kinderchöre aus Eschwege und der Region für einen Auftritt gewinnen konnten. Chöre und Weihnachten – das passt einfach zusammen“, sagt Hoßbach.

Und auch beim sehr beliebten Auftritt des Zirkus Bombasticos werden Kinder die Hauptrolle spielen. Denn die zwei Zirkus-Virtuosen Jan und Janosch werden gemeinsam mit Kindern des Eschweger Kindergartens „Kleine Strolche“ auftreten.

Ein Karussell, Kinderschminken, Bastel- und Plätzchenbackaktionen mit der Bäckerei Hufgard runden das Programm für die jungen Besucher ab. „Wir freuen uns, dass wir in den vergangenen Jahren immer mehr junge Familien unseres Sozialunternehmens und die Menschen, die es ausmachen, kennenlernen“, so Hoßbach.

Produktpalette

Denn die Menschen sind es, die Werraland ein Gesicht geben. Und diese Menschen freuen sich sehr darauf, den Besuchern ihre Arbeit zeigen zu dürfen; Einblicke zu geben, wie der Alltag in einem Sozialunternehmen für beeinträchtigte Menschen aussieht. „Viele Arbeitsgruppen stellen extra für diesen Tag liebevoll gestaltete, unterschiedlichste Produkte her, die zum Verkauf angeboten werden“, sagt Werraland-Pressesprecher Lars Winter. Unter anderem sind auch Adventskränze und Weihnachtsbäume, frisch geschlagen aus heimischen Wäldern, käuflich zu erwerben.

Schlemmereien

Neben den vielen Angeboten für Groß und Klein ist es vor allem die kulinarische Vielfalt, die jedes Jahr die Gäste begeistert. „Was unser Küchenteam vom Bistro Amélie an diesem Tag an Essensvielfalt anbietet – ob im Veranstaltungssaal oder in den Hütten des Weihnachtsmarktes – kann sich mehr als sehen lassen“, so Winter.

Ausbildungsangebot

Erstmals wird es in diesem Jahr einen großen Bereich geben, in dem man sich über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Sozialunternehmen informieren kann. „Wir werden diesbezüglich einiges auf die Beine stellen, wo sich Besucher nicht nur informieren, sondern auch ausprobieren können“, sagt Lars Winter. „Für uns, die große Werraland-Familie, ist dieser Tag ein ganz besonderer. Und wir hoffen, wir machen den Tag auch für unsere Gäste zu einem ganz besonderen. Besuchen Sie uns, bringen Sie Ihre Kinder und Enkelkinder mit – wir freuen uns auf Sie alle“, so Werraland-Chef Gerd Hoßbach.  red/ts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare