Sparkasse Werra-Meißner übergibt 142.000 Euro an 105 Vereine

+
Sieger der „Aktion „Hand in Hand“, über die im Netz abgestimmt wurde: (ab Zweite von links) Tatjana Biertümpfel und Ronny Hensel von der Rettungshundestaffel, Hans-Jörg Müller und Frank Müller vom Förderverein Freibad Bad Sooden-Allendorf und Sebastian Stück sowie Andreas Hartmann vom Förderverein SG Herleshausen/ Nesselröden /Ulfegrund mit den Sparkassenvorständen Frank Nickel (links) und Marc Semmel (rechts). 

Eschwege. Eine Geldspende in Höhe von 142 000 Euro übergab der Vorstand der Sparkasse Werra-Meißner am Mittwochabend in Eschwege im Beisein von Landrat Stefan Reuß. Die aus der Sparkassen-Aktion „PS-Los-Sparen“ stammende Summe kommt 105 wohlfahrtspflegerischen und gemeinnützigen Einrichtungen aus dem gesamten Werra-Meißner-Kreis zugute.

Den festlichen Abend in der Eschweger Sparkassen-Filiale eröffnete Sparkassen-Vorstandsmitglied Marc Semmel und lobte die Arbeit der Anwesenden: „Ich bin stolz, Sie, die sich so für die Region einsetzen, als Gastgeber begrüßen zu dürfen.“ Insgesamt 71 750 Euro gingen an die 105 Einrichtungen und 60 428,80 Euro an die Sparkassen-Stiftung „Gutes bewahren“.

Neu war in diesem Jahr die Ausschüttung von weiteren 10 000 Euro an Vereine, die im Rahmen der Internet-Abstimmung „Hand in Hand“ für sich und ihre Projekte werben konnten. Mehr als 7000 Menschen gaben ihre Stimme für einen der 47 zur Auswahl stehenden Vereine ab.

In seinem Grußwort bedankte sich Landrat Stefan Reuß für den unverzichtbaren Einsatz der 105 wohltätigen Organisationen und würdigte deren ehrenamtliche Arbeit. Die Ausschüttung einer so beachtlichen Summe sei ein Zeichen dafür, dass viel Geld wieder in den Werra-Meißner-Kreis fließen würde, um die Region zu unterstützen.

Besonderen Wert legte Reuß auf die Bedeutung des Ehrenamtes: „Vieles würde längst nicht mehr so reibungslos funktionieren, wenn andere nicht für die Menschen da sein würden, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“

Schecks für Gewinner

Stellvertretend für alle anwesenden Einrichtungen übergab der Landrat gemeinsam mit den Sparkassen-Vorständen Frank Nickel und Marc Semmel Spendenchecks an die drei Erstplatzierten der Aktion „Hand in Hand“: Hans-Jörg Müller und Frank Müller (Förderverein Freibad Bad Sooden-Allendorf), Ronny Hensel und Tatjana Biertümpfel (BRH Rettungshundestaffel Werra-Meißner) und Andreas Hartmann und Sebastian Stück (Förderverein SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund). Anschließend konnten sich die Gäste einen ersten Eindruck der neuen Kundenhalle der Sparkassen-Hauptstelle in Eschwege verschaffen, die morgen offiziell eröffnet wird.

11 000 Sparer kauften Lose

Den hohen Spendenbetrag möglich gemacht haben mehr als 11 800 Sparkassenkunden, die 2017 an der Aktion „PS-Los-Sparen“ mit dem Kauf von über 65 000 Losen im Kreis teilnahmen.

Eine Gewinnsumme von 327 375 Euro konnte dabei im vergangenen Jahr an die Los-Sparer ausgeschüttet werden. Darunter gab es in den Monatsauslosungen einen 20 000-Euro-Gewinn, fünf 5000-Euro-Gewinne und 67-mal 500 Euro für Teilnehmer. Bei der letzten Sonderauslosung im Februar 2018 gewannen zwei Sparer jeweils ein Auto, Typ Mini One.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.