Verdächtiger nach Hinweisen von Passantin geschnappt

Speisekarten angezündet: Mann wollte Feuer vor Eschweger Gaststätte legen

Eschwege. Ein mutmaßlicher Brandstifter ist am Dienstag in Eschwege festgenommen worden. Er wurde vom Amtsrichter in Untersuchungshaft geschickt.

Wie die Polizei heute mitteilt, hatte eine Passantin am Dienstag kurz nach 8 Uhr einen Mann beobachtet, wie er in der Forstgasse ganz offensichtlich Feuer legen wollte. Dazu hatte er mehrere Speisekarten angezündet und vor die hölzerne Eingangstür einer Gaststätte gelegt.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen nahm die Kripo am Nachmittag einen Tatverdächtigen fest. Es handwelt sich um einen 57-Jährigen aus Eschwege.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann noch am Dienstag beim Amtsgericht in Eschwege vorgeführt, wo Untersuchungshaftbefehl erlassen wurde.

Rubriklistenbild: © Marcus Führer / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion