Neue Ten-Sing-Show: Dr. Stein befreit die Welt vom Wahnsinn

+
Wahnsinniger Wahnsinn: Nur Dr. Stein kann die Welt davon befreien. Denn er hatte selbst den Wahnsinn geschaffen. Aber nun kämpft er gegen ihn und tritt später zum Duell an. Foto: Bettina Gassmann

Eschwege. Sie traten als Kollektiv auf und lieferten eine mitreißende Show. Von Jugendlichen (im Alter von 16 bis 21 Jahren) für Jugendliche war das Programm von Ten Sing ausgelegt, das jetzt Premiere feierte.

Und für hunderte von Zuschauern, nicht nur aber überwiegend junge Leute, die stehend das E-Werk füllten und viel Spaß hatten. Denn die stark auftretende, Ten- Sing-Gruppe Eschwege zauberte auf der Bühne ein buntes, abwechslungsreiches Spektakel mit Gesang, Tanz und einer aus einzelnen Sketchen zusammengefügten Story um einen gewissen Dr. Stein.

Der Wahnsinn, personifiziert in einem miesen grünen Punkt, hat sich in der Welt ausgebreitet. Und nur Dr. Stein kann die Welt davon befreien. Schließlich hatte er selbst den Wahnsinn geschaffen. Aber nun kämpft er gegen ihn und in einem grotesken Duell gelingt es ihm durch einen Trick, dem miesen Kerl eins auf die Rübe zu verpassen und so die Welt von der Seuche zu befreien.

Geschichte mit Komik

Eine mit viel Komik vorgetragene Geschichte, die in die eigentliche Show eingebettet war. Es war eine rasante Folge aus Pophits und Tanznummern, bei denen alle glänzten.

Für die Jazztanz-Nummer waren ausschließlich Mädchen zuständig. Reizvoll und dynamisch war es ein hübscher Hingucker. Ebenso reizvoll waren die zahlreichen Einsätze des mit Power und Geschmack singenden Chors (immer präsent auf der Bühne) und der vielen Vokalsolisten, oft paarweise auftretend, die bei manchen Nummern wahre Begeisterungsstürme auslösten und an die Atmosphäre erinnerten, die im gleichen Saal herrscht, wenn beim Public Viewing die deutsche Mannschaft stürmt und trifft.

Die Premiere der neuen Ten-Sing-Show

Neben Sängern und Darstellern sorgte auch die kleine Ten-Sing-Combo mit Gitarren und Schlagzeug für den durchschlagenden Erfolg dieses Abends von Jugendlichen für Jugendliche, die den E-Werk-Saal mit viel Leben füllten. Viel Applaus für alle Mitwirkende, die mit ihrem Einsatz und ungebremster Spielfreude diesen Abend möglich machten - zusammen mit den Jugendlichen aus der Technik, die mit ihren Lichteffekten und mit der gerne eingesetzten Nebelmaschine für eine geradezu professionell servierte, rasante Show sorgten. Zwei hinreißend jugendfrische Stunden.

Jeder kann mitmachen

Wer Gefallen an dem Auftritt gefunden hat, ist herzlich willkommen. Ten Sing findet jeden Donnerstag, außer in den Ferien, von 18 Uhr bis 20.30 Uhr im CVJM-Jugendhaus, Leuchtbergstraße 10b, in Eschwege statt und wird von Jugendlichen selbst organisiert. Weitere Infos gibt es bei Marc Dobat, Jugendarbeiter CVJM Eschwege, unter der Telefonnummer 0 56 51/7 61 64.

Von Francisco Pujiula

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare