Stille Helden des Alltags

Kreisstadt zeichnet verdiente Eschweger mit Bürgermedaille und Jugendehrung aus

Teamerfolg: Preisträgerin Uta Buchbach bedankt sich im Beisein von (von links) Karl Montag und Alexander Heppe bei Elfi Häcker, Rosi und Harry Eimler sowie Günter Buchbach. Foto: Wellmann

Eschwege. Sie haben außergewöhnliches für und in Eschwege geleistet und wurden dafür am Freitagabend im Rathaussaal mit der Bürgermedaille beziehungsweise mit der Auszeichnung für Junges Engagement geehrt. Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag, Bürgermeister Alexander Heppe und Erster Stadtrat Reiner Brill zeichneten Matthias Roehl, Brunhilde Beyer-Friedrich, Uta Buchbach, Margot Furchert und Valeri Lillmann (alle Bürgermedaille) sowie Jamal Sadkhyan (Junges Engagement) aus.

„Wir zeichnen Menschen aus, die Eschwege durch ihr Engagement menschlicher machen“, sagte Bürgermeister Heppe in seiner Laudatio. Für Stadtrat Brill sind die Geehrten „stille Helden des Alltags“. Brill: „Wir wollen auch die Ehren, die sonst nicht in den Fokus der Öffentlichkeit treten.“

Margot Furchert bekam die Bürgermedaille für ihr Engagement bei der Eschweger Tafel, der sie vorsteht, und für ihre Arbeit beim Weißen Ring.

Uta Buchbach ist die Initiatorin des Sophiengartens, in dem sie seit 17 Jahren wirkt. Buchbach machte in ihrer Dankesrede am Freitagabend während der Feierstunde im Rathaussaal deutlich, dass sie ihre Arbeit als Teamerfolg sieht und bat ihre engsten Mitstreiter, Elfi Häcker, Rosi und Harry Eimler sowie Günter Buchbach, auf die Bühne, wo die ebenfalls mit Ehren-Pin ausgezeichnet wurden.

Matthias Roehl bekam die Medaille für seine 30-jährige Tätigkeit im Pfadfinderbund und die Mitarbeit bei den Ferienspielen.

Brunhilde Beyer-Friedrich betreut seit 20 Jahren den Jugendraum in Albungen.

Valeri Lillmann engagiert sich unter anderem im Stadtteilladen Heuberg und im Ausländerbeirat.

Jamal Sadkhyan unterstützt Kinder und Jugendliche im Sport und hilft Schülern mit Migrationshintergrund an der Anne-Frank-Schule.

Von Harald Sagawe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare