Tag der offenen Tür: Anne-Frank-Schüler stellen Projekte und Konzepte vor

+
Zeigten Gästen der Anne-Frank-Schule den Computerraum und führten die E-Learning-Angebote vor: (von links) Jaqueline Putlitz, Jolina Fischer, Maurice Steimer und Ziyi Lin. 

Eschwege. Integrierte Gesamtschule und Europaschule: Am Samstag stellten die Schüler der Anne-Frank-Schule mit Freude diese beiden Konzepte vor.

Während die Begleitpersonen in der Kinderbetreuung für Stimmung sorgten, konnten Viertklässler und ihre Eltern bei Führungen und einem bunten Unterhaltungsprogramm die Unterrichtsmethoden und das ganztägige Betreuungsangebot der Schule unter die Lupe nehmen. „Wir glauben, dass alle zusammen, unabhängig von ihrem Bildungsstand, gemeinsam ihr Bestes erreichen können“, erläutert Lutz Schaub, stellvertretender Schulleiter, die Grundlage einer integrierten Gesamtschule.

Kinder aller potenziellen Bildungszweige bleiben gemischt in einem Klassenverbund, innerhalb dessen das Unterrichtsniveau erst ab der sechsten Klasse schrittweise differenziert wird – „und individuell gestaltet“, betont er. Noah Nimmerjahn freut sich beispielsweise, seinen Förderplan vorstellen zu dürfen: „In Deutsch bekommt jeder seine eigenen Aufgaben, bei denen er von zwei Lehrkräften unterstützt wird“. Eins haben dabei alle Fächer gemeinsam: Es wird viel Wert auf Projektarbeit gelegt, bei der sich jeder seinen Fähigkeiten entsprechend einbringen kann.

So führten die fünften Klassen ihre Projekte zum Thema Steinzeit vor: Mammutfallen und Werkzeug, aber auch bunte Plakate und Berichte waren zu sehen. „Bei Projekten werden die Schüler digital unterstützt. Durch Smartboards, die in allen Räumen hängen, oder durch unser eTwinning-Programm“, schwärmt Heidi Giese, eine der eTwinning-Lehrkräfte. In den praxisorientierten Fachräumen konnten Besucher etwa mit nicht-newtonscher Flüssigkeit spielen – eine Attraktion, die es vielen angetan hatte. Diese Flüssigkeit ist steinhart beim Draufschlagen und butterweich, wenn man sie langsam anfasst. Nach all der Aufregung im Schulgebäude ließen die Besucher sich bei Kaffee und Kuchen im Foyer nieder und folgten dem Auftritt der Break-Dance-AG, der vielen in Erinnerung bleiben wird.

Tag der offenen Tür an der Anne-Frank-Schule

Von Lorenz Schöggl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.