Senioren der Freiwilligen Feuerwehr Eltmannshausen zu Gast im Weserbergland

Ein Tanz mit Holzschuhen

Besuchten das Weserbergland: die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Eltmannshausen. Foto: privat

Eltmannshausen. Einen Tagesausflug in das Weserbergland haben die Senioren der Freiwilligen Feuerwehr Eltmannshausen unternommen. Bei herrlichem Wetter und guter Laune ging es im voll besetzten Bus auf die Fahrt über Hann. Münden – Bad Karlshafen nach Höxter Ovenhausen. Nach der Ankunft wartete ein ausgiebiges rustikales Mittagsmahl unter dem Motto „ Essen wie vor 100 Jahren“ auf die Gäste. Damit die reichhaltig verzehrten Kalorien auch wieder abgebaut werden konnten, hat der Wirt die Gäste zu einem traditionellen Holzschuhtanz eingeladen, der natürlich auch mit der entsprechenden Bekleidung ausgeführt werden sollte.

Die gut gesättigten Senioren haben diese Aufforderung gerne angenommen und beteiligten sich freudig an dieser Einladung. Nach dieser lustigen und abwechslungsreichen Einlage wurde die Fahrt weiter in das kleine Museumsstädtchen Nieheim fortgesetzt.

Das dortige westfälische Culinarium und der Heimatverein bieten seinen Gästen eine Vielfalt an kleinen, aber interessanten Museen wie das westfälische Bier-Schinken- Brotmuseum, das deutsche Käsemuseum und das allseits beliebte Sackmuseum zur Besichtigung an.

Nach der ausgiebigen Tour durch die einzelnen Museen fand sich die Gruppe im Restaurant des Culinarium zusammen, um bei Kaffee und Kuchen die Eindrücke des Tages Revue passieren zu lassen. (red/cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare