1. Werra-Rundschau
  2. Eschwege

The Gaslight Anthem: Eschwege ist ein Teil ihrer Welt-Tournee

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Sind zurück auf der Bühne: Brian Fallon (Gesang und Gitarre), Alex Rosamilia (Gitarre), Alex Levine (Bass) und Benny Horowitz (Drums).
Sind zurück auf der Bühne: Brian Fallon (Gesang und Gitarre), Alex Rosamilia (Gitarre), Alex Levine (Bass) und Benny Horowitz (Drums). © Open Flair

Eine der ersten Stationen der Welt-Tournee von Gaslight Anthem ist Eschwege: Heute Abend spielen die US-Amerikaner um 20.15 Uhr auf der RADIO-BOB!-BÜHNE.

Für die Fans war der 29. Juli 2015 ein ordentlicher Schock. Damals hatte die Band via Facebook verkündet, nach der Europa-Tournee im August 2015 eine unbestimmte Pause einlegen und vorerst nicht mehr zusammen auftreten zu wollen. Die Bandmitglieder wollten sich für die weitere Zeit ihren Soloprojekten widmen. Die Anhänger befürchteten die Auflösung. Zum Glück war die Trennung keine für alle Zeiten.

Erst in diesem Frühjahr hatten die vier Bandmitglieder Brian Fallon, Alex Levine, Benny Horowitz und Alex Rosamilia wieder Lust, zusammen Musik zu machen. Für die Besucher des Open Flairs ein großes Glück. Schon vier Tage später konnten die Organisatoren den Coup verkünden. Die Superstars waren zwar in ihrer Hochphase 2010 schon mal in Eschwege, gleich Teil der ersten Welt-Tournee nach so langer Pause zu sein, ist eine Auszeichnung.

Dabei besitzen die US-Amerikaner aus New Brunswick (auf Deutsch: Neu-Braunschweig) in New Jersey das Talent, mehrere Generationen auf ihre Musik zu vereinen. Nach eigenen Angaben wurde die Band beeinflusst von Altmeister Bruce Springsteen. Social Distortion aber auch Soul-Legenden wie Otis Redding oder Marvin Gaye hinterlassen deutlichen Eindruck auf das Quartett. Überhaupt hatte es ihnen Musikgrößen der 1970er- und 1980er-Jahre angetan.

The Gaslight Anthem wurde 2005 gegründet. Die Band benannte sich nach The Gaslight Cafe in New York, in dem u. a. Bob Dylan aufgetreten war. Ihr erstes Album Sink or Swim erschien im Sommer 2007. Im Mai 2008 folgte die EP Señor and the Queen. Um die Jahrzehntwende von den 2000ern zu den 2010ern zählte Gaslight Anthem zu den wichtigsten Vertretern des melodischen Punkrocks. Seit 2015 wurde es bis auf ein Mini-Comeback 2018 ruhig um Frontmann Brian Fallon.

Für neue Musik konnte sich Gaslight Anthem auch während der Pandemie nicht durchringen. Ideen haben sie aber anscheinend dennoch gesammelt. Im März kündigten sie an, dass an einem neuen Album gearbeitet wird. Die Fans sind gespannt, ob davon in Eschwege schon etwas zu hören sein wird. Open-Flair-City befindet auf der Welt-Tournee der Band indes in guter Gesellschaft. Andere Auftrittsorte sind beispielsweise Berlin, London, Manchester, San Francisco, Seattle, Chicago oder Los Angeles. Ihre Auftritte in England sind dabei schon alle ausverkauft. (Tobias Stück)

The Gaslight Anthem, 20.15 Uhr, Radio-Bob!-Bühne

Auch interessant

Kommentare