Thüringer-Straße-Fest: AC/DC-Coverband kommt

Eschwege. Am 30. Mai wird es laut in der Thüringer-Straße. Zum krönenden Abschluss des Straßenfestes in Eschweges Gewerbegebiet geht die Coverband „AB/CD“ auf die Open-Air-Bühne, um mit AC/DC-Hits wie „TNT“ oder „Highway to Hell“ die Tage des guten alten Rock’n Roll zu feiern.

AC/DC, das sind vier Buchstaben, die für pure Energie stehen, für stromverstärkte Gitarrenriffs und eingängige Songs. 1973 wurde die australische Band, die als Pionier des Hard-Rock gilt, von den Brüdern Angus und Malcolm Young gegründet. Von 1974 bis zu seinem Tod 1980 stand Bon Scott für sie am Mikrofon. Danach übernahm Brian Johnson die Position als Lead-Sänger. Mit ihm wurde das meistverkauftes Album der Band - „Back in Black“ - aufgenommen. Fünf Musiker aus dem Großraum Frankfurt-Aschaffenburg haben sich als Coverband „AB/CD“ die Schwermetaller zum Vorbild genommen und spielen deren Hits. Mit ihrem Konzept „Bon Scott meets Brian Johnson“ führt die Coverband die Fans beider Äras zusammen. Es soll nicht polarisiert werden, sondern gemeinsam gerockt. Zum Abschluss des Straßenfestes der Interessengemeinschaft Thüringer Straße wollten die Organisatoren mit dem Konzert am Samstag, 30. Mai, ein besonderes Highlight präsentieren. Auf dem Gelände hinter dem JR-Möbelmarkt erwarten sie rund 700-1000 Hard-Rock-Fans. Möbelkreis-Geschäftsführer Bernd Schüffler ist selbst Fan der härteren Klänge. „Mit 14 Jahren habe ich AC/DC zum ersten Mal live auf der Bühne gesehen“, sagt er. „Damals kannte noch kein Mensch die Band, sie waren nur eine Vorgruppe. Aber mich hat es gleich umgehauen und ich wusste, diese Band wird richtig groß werden.“ Er freut sich nun besonders auf das Konzert: „Das wird ein Kracher!“ Als Vorgruppe spielt mit „Schippe Dreck“ eine siebenköpfige Formation aus Eschwege, die sich aus den Beständen regionaler Bands zusammengesetzt hat. Sie spielen Rock von Joe Cocker und Tina Turner über die Toten Hosen und Grönemeyer bis zu den Foofighters. Mit dem Konzert möchte die Gemeinschaft der Gewerbetreiben ihren Kunden Danke sagen, deshalb sind die Karten bezuschusst. Sie kosten im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Einlass ist um 18.30 Uhr, die Hauptband spielt ab 21 Uhr. Karten gibt es bei Möbelkreis, im Hammer-Markt und im Auto-Shop sowie bei allen teilnehmenden Geschäften in und um die Thüringer Straße.

Von Kristin Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare