Thüringer Straße präsentiert von Delikatessen bis hin zu Rabatten für jeden etwas

+
Ein besonderer Zuschauer-Magnet: die Old- und Youngtimer-Ausstellung des Automobilclubs Eschwege auf dem Gelände der Spedition H. Vogelei. Einer der ältesten Star stammt aus den 20er-Jahren: ein Ford T-Modell (Foto).

Eschwege. Alle Jahre wieder zeigt sich die Thüringer Straße in Eschwege von ihrer besten Seite.

Egal ob Shopping-Fans, kulinarische Experten oder Ballermänner auf der Suche nach einer Beach-Party: Gestern Nachmittag wurde jeder fündig – auch wenn der Nachmittag wohl kaum reichte, um das komplette Angebot zu überblicken.

Besondere Zuschauer-Magneten waren die Spedition H. Vogelei mit einer einmaligen Oldtimer-Ausstellung und das Möbelhaus Hammer, das für jede Altersklasse eine Attraktion im Angebot hatte. So standen bei Hammer für die Erwachsenen neben unzähligen Ausstellungen kühle Getränke und ein DJ bereit: DJ David heizte den Besuchern unter dem Motto Beach-Party ordentlich ein; für die jüngeren Gäste wurde eine Kinder-Achterbahn und eine Hüpfburg der besonderen Art aufgeboten.

Die Oldtimer-Ausstellung des Automobilclubs Eschwege ließ es hingegen etwas ruhiger angehen, denn „die Atmosphäre ist hier die Attraktion“, berichtet Rüdiger Siegel, Vorstandsmitglied des AC. Jeder der über 60 Aussteller hatte von seinem Gefährt – sei es ein Auto, ein Motorrad oder der Bulli der Klosterbrauerei – die ein oder andere Geschichte zu berichten.

Doch auch zwölf weitere Aussteller lockten die Kunden mit Unterhaltung, Gewinnen und Rabatten: Bunt verteilt vom Stahlbau Klatt auf der einen bis hin zum Dänischen Bettenlager auf der anderen Seite. Dabei mussten die Besucher jedoch keineswegs zu Fuß mehrere Kilometer hinter sich bringen, denn die Germeröder Mohnschnecke pendelte stets die Sonntagsmeile entlang – mit bis zu 15 Touren insgesamt.

Der Stahlbau Klatt beriet seine Kunden hinsichtlich der Angebote ihrer Partner, währenddessen der Möbelkreis mit der Rock-Band „Root 65“ und „Kochen für einen guten Zweck“ lockte – die Einnahmen des Essensverkaufs gehen an das Eschweger Tierheim. Mit Kulinarischem versuchten auch die Brüder Hupfeld zu überzeugen: „Big Green Egg“ hieß der magische Keramikgrill, der Pulled Pork zauberte. Raiffeisen konzentrierte sich vor allem auf die jüngeren Gäste, die vom Fahren eines echten Baggers nicht genug bekommen konnten. Vor JR Möbel bewunderten die Zuschauer Kampfsport von „Modern Arnis Eschwege“. Mit dabei waren noch das Autohaus Heidenreich, der Auto-Shop, Hartmann Wohnideen, Auto Hartmann Eschwege, Toom-Baumarkt, das Dänische Bettenlager und Reinhardt, die allesamt mit Getränken, einem Kuchenbüfett oder Rabatten überzeugten. Besucher, die es zu allen Ausstellern schafften, wurden mit der Teilnahme an einem Gewinnspiel belohnt.

Von Lorenz Schöggl

Thüringer Straßenfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare