EU-Förderbescheid über 291.000 Euro übergeben

Tourist-Info zieht auf Eschweger Obermarkt

+
Noch zeigt das Schild weg vom Obermarkt, ab Winter hat die Tourismus-Information auf dem Obermarkt ihr neues Zuhause.

Die Kreisstadt Eschwege bekommt eine neue Tourist-Information. Am Dienstagabend wurde der Förderbescheid übergeben.

Seit Ende der 80er-Jahre hatte die Tourist-Info ihr Zuhause am Hospitalplatz, ab dem kommenden Winter werden die Tourismus-Experten auf dem Obermarkt zu finden sein. Am Dienstagabend übergab Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Oliver Conz den Förderbescheid über 291 000 Euro aus EU-Mitteln. „In der vergangenen Woche haben wir in Sontra den Förderbescheid mit der höchsten Summe bisher vergeben, in dieser Woche toppen wir das Ganze noch. Wir freuen uns sehr, dass wir die Fördergelder für unsere neue Tourist-Info bekommen“, erklärt Landrat Stefan Reuß.

Region weiter ausbauen

„Ich bin nicht das erste Mal in Eschwege und konnte heute einige der touristischen Angebote nutzen“, so Staatssekretär Oliver Conz, „die Neuausrichtung ist ein wichtiger Baustein, um die Region weiter auszubauen.“ „Vielen Dank für die große Unterstützung, für uns ist es ein großer Schritt, vor allem, dass wir in Zukunft barrierefrei zu erreichen sind“, so Miriam Gerke, Leiterin der Eschweger Tourist-Information. Durch die zentrale Lage auf dem Obermarkt und die Erweiterung des Service-Angebots soll sich die Tourist-Information zu einem modernen und serviceorientierten Anlaufpunkt für Gäste und Einheimische entwickeln und trägt so maßgeblich zur Professionalisierung des Tourismus in der GrimmHeimat Nordhessen bei. Neben einem größeren Angebot wird es im neuen Ladenlokal auch einen erweiterten regionalen Shop mit Souvenirs geben. Auch eine Sitzecke, eine Kinderspielecke sowie eine behindertengerechte Toilette werden in den nächsten Monaten in der ehemaligen Apotheke unter anderem entstehen. Insgesamt wird die Modernisierung des Hauses rund 448.000 Euro kosten.

Leader-Förderung

„Wir freuen uns, dieses Projekt realisieren zu können, aber auch in Zukunft muss das Land Hessen weiterhin dafür einstehen, um die Region weiter auf- und auszubauen“, so Sabine Wilke vom Verein für Regionalentwicklung, der sich um die Leader-Förderung kümmerte.

Noch befindet sich das Haus im Rohbau. In den kommenden Wochen beginnen die Baumaßnahmen für die Modernisierung, damit die Tourismus-Information im Winter in die neuen Räume einziehen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare