Trickbetrüger versuchen weiter mit dem Enkeltrick an Geld zu kommen

Eschwege. Die betrügerische Masche mit dem Enkeltrick geht weiter. Die Polizei berichtet von zwei weiteren Fällen.

Nach den gestern vermeldeten versuchten Enkeltricks in Hessisch Lichtenau und einem Eschweger Ortsteil, wurden am gestrigen Nachmittag zwei weitere dieser betrügerischen Delikte angezeigt. Beide Anrufe erfolgten in Eschwege.

Gegen 14.05 Uhr erhielt ein 93-Jähriger von einem Mann einen Anruf, der gleich sehr vertraut auftrat und erklärte günstig ein Auto ersteigern zu können. Da der 93-Jährige jedoch nicht mit Geld dienen konnte, war der Anrufer so dreist und erkundigte sich nach anderen Wertgegenständen. Auch dieses wurde verneint, so dass es beim Versuch blieb. Kurz zuvor erhielt eine 71-Jährige aus Eschwege einen Anruf eines Mannes, der sich als Enkel ausgab. Da die Angerufene jedoch keinen Enkel hat, war dieses Gespräch schnell beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare