Trickbetrügern werden weitere Taten zur Last gelegt

Eschwege. Den vier rumänischen Trickbetrügern, die gestern in der Eschweger Innenstadt von der Polizei gefasst wurden, werden weitere Taten zur Last gelegt.

Das bei den vier Trickbetrügern am Mittwoch sichergestellte Tablet "I-Pad", das bei der Durchsuchung des Pkws aufgefunden wurde, konnte zwischenzeitlich einem Diebstahl zugeordnet werden. Das berichtet die Eschweger Polizei. Demnach wurde das I-Pad am 15.06.2012 in Bocholt entwendet.

Des Weiteren dürfte auch der Trickdiebstahl in einem Geschäft in der Forstgasse auf das Konto der vier Tatverdächtigen gehen.

Dort betraten Mittwochvormittag, zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr, zwei Männer mit südosteuropäischem Aussehen das Geschäft und gaben an, auf ihre Mutter warten zu müssen. Diese Männer hielten sich im Wartebereich auf. Einer der Männer lenkte den Angestellten ab, worauf der Angestellte den zweiten Tatverdächtigen "aus den Augen verlor". Kurz darauf verabschiedeten sich die beiden Männer und gaben an, gegen 16 Uhr, mit ihrer Mutter nochmals wiederkommen zu wollen. "Dies geschah natürlich nicht", sagt Polizeisprecher Jörg Künstler. Am Feierabend wurde laut Polizei der Diebstahl von 150 Euro festgestellt. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.