Trinkwasser: Noch keine Entwarnung am Mittwoch

Eschwege. Das Trinkwasser in Teilen der Eschweger Kernstadt sollte weiterhin abgekocht werden. In einer am Sonntag entnommenen Probe sind noch geringe Mengen an Keimen erkennbar. Das ergab die Laboruntersuchung des Thüringer Umweltinstitutes bei Eisenach.

"Der Wert liegt unterhalb von 10 E.coli pro hundert Milliliter Wasser", sagt Markus Lecke, Geschäftsführer der Stadtwerke Eschwege. Eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung besteht laut Gesundheitsamt erst bei einem Wert von 10.000 E.coli pro hundert Milliliter. Da drei aufeinanderfolgende Proben keimfrei sein müssen und die Untersuchung etwa 48 Stunden dauert, kann das Abkochgebot noch bis Freitag bestehen.
Diese Gebiete in der Kernstadt sind neben dem Stadtteil Oberdünzebach betroffen.  (lad)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare